Tolle Nachrichten vom Weissensee. Ab 1. Jänner 2020 wird der See im Bereich des Westufers befahrbar sein!

Die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN erreichen Eismeister Norbert Jank (am Bild oben in der Mitte) am Telefon. Er sagt: „Wenn alles passt, wird eine Bahn von rund 2,5 Kilometern am Neujahrstag freigegeben. Eigentlich kann da nichts mehr dazwischen kommen.“ Einstiegsmöglichkeiten wird es in Techendorf Süd beim Babylift und in Praditz bei Camping Müller geben. Achtung: Es sind nur Teile des Westufers befahrbar! Schon die letzten Tage über herrschte am Westufer reger Eislaufbetrieb, obwohl das Eis noch nicht freigegeben ist! Der Eismeister weist darauf hin, dass die Absperrungen und Hinweisschilder unbedingt zu beachten sind, sowie den Anordnungen des Eis-Teams Folge zu leisten ist, um ein sicheres Eislauferlebnis zu gewährleisten! Mittlerweile wird auch auf der Homepage des Weißensee-Tourismus darüber informiert, dass am Neujahrstag der Eislaufbetrieb startet. (Der Artikel wurde aktualisiert).

Foto: Weißensee-Tourismus