Ein besonderer Nachmittag fand kürzlich im SeneCura Pflegezentrum Villach statt, als die Mitglieder der Rettungshundestaffel mit ihren vierbeinigen Gefährten das Haus besuchten.

Dass Hunde nicht nur liebenswürdige Weggefährten des Menschen, sondern auch großartige Spürnasen sind, zeigte vor kurzem der Besuch der Rettungshundestaffel im SeneCura Pflegezentrum Villach. Die Hunde und ihre Ausbildner veranstalteten ein Mantrailing im Haus, an dem sich das SeneCura-Team aktiv beteiligte. Bei diesem Training werden die Vierbeiner zu Personensuchhunden ausgebildet und können nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung bei der Suche nach Vermissten eingesetzt werden. „Die Hunde sind allesamt wohlerzogen und sehr lieb. Ich habe mich sehr gefreut, dass uns die Rettungshundestaffel besuchen gekommen ist, es war ein tierisches Vergnügen“, meint Margarethe Gattermayer, Bewohnerin des SeneCura Pflegezentrums Villach.

Tier-Fans. Im SeneCura-Team und unter den Bewohnern finden sich zahlreiche Tierliebhaber, die selbst ein Haustier haben oder hatten. Beim Streicheln und Kraulen der Vierbeiner ging allen das Herz auf. Davon profitierten die Hunde natürlich auch, denn neben jeder Menge Streicheleinheiten gab es auch das eine oder andere Leckerli. Langweile war an diesem Tag jedenfalls nicht angesagt – bei Mensch und Tier. „Es ist schön zu beobachten, wie sich alle über die gemeinsame Zeit mit den Hunden freuten und das Trainings-Team voller Tatendrang bei den Übungen unterstützten“, sagt Bettina Kreuzer, Leiterin des SeneCura Pflegezentrums Villach.

Foto © KK