Ein regionales Villach-Brettspiel mit 30 Ausflugszielen wurde von Tourismusverband, Tourismusregion und der Stadt auf den Markt gebracht.

Kegel auf das Startfeld stellen, würfeln und los geht’s! Über die Drau zum Faaker See, mit dem Bike auf die Karawanken und durch die Altstadt in den Naturpark Dobratsch. Doch Vorsicht, du verirrst dich im Schneesturm! Gehe vier Felder zurück! Wer auf dem Aktionsfeld „Villacher Kirchtag“ landet, darf erst weiterziehen, wenn den Mitspielern gezeigt wird, wie zünftiges Schuhplatteln funktioniert. So ungefähr kann man sich das Villach-Brettspiel vorstellen, welches pünktlich zu den Villacher Spieletagen erschienen ist. Das Brettspiel trägt den Namen „One Day in Villach“ und ist ab 15. November in der Tourismusinformation Villach, bei den teilnehmenden Ausflugszielen und online unter www.playonedayin.com erhältlich. Preis: 24,90 Euro. Das Spiel ist vierpsrachig. Am Bild oben: Von Links: Thomas Leitner (KärntenTherme), Bürgermeister Günther Albel, Michael Ceron (Zitrusgarten), Alexa Dschulnig (Mandulis), Mag. Dr. Andreas Kuchler (Tourismusverband), Werner Bierbaumer (Spielehersteller Mandulis).

Foto: Astrid Kompan