Das Stadtpolizeikommando Villach bittet um erhöhte Vorsicht rund um den eigenen „Drahtesel“. Aktuell würden viele Fahrräder gestohlen werden.

„Zur Zeit werden sehr viele Fahrräder entwendet“, so Villachs Stadtpolizeikommandant Erich Londer zum DRAUSTÄDTER. Aus diesem Grund bittet die Exekutive um erhöhte Vorsicht und gibt folgende Sicherheitstipps:

• Stellen Sie das Fahrrad wenn möglich in einem versperrten Raum ab und sperren Sie es mit einem geeigneten Schloss an einem festen Gegenstand (z. B. Wandhalterung) ab.

• Sichern Sie das Fahrrad im Freien, indem Sie mit einem Schloss möglichst viele Komponenten (Rahmen, Laufräder) an einem festen Gegenstand absperren.

• Stellen Sie ihr Fahrrad an frequentierten Plätzen ab, bei Dunkelheit an möglichst beleuchteten Plätzen.

• Stellen Sie Ihr Fahrrad nicht immer am gleichen Platz ab.

• Sichern Sie Ihr Fahrrad auch, wenn Sie es am Auto transportieren.

• Nehmen Sie teure Komponenten ab, bevor es Diebe tun – beispielsweise den Fahrradcomputer
oder den Akku des E-Bikes.

Tipp: Fahrradpass

Manchmal tauchen gestohlene Fahrräder wieder auf, können dem ursprünglichen Besitzer aber nicht zugeordnet werden, da bei der Anzeigenerstattung keine Merkmale erfasst werden konnten. Der Fahrradpass dient dazu, die Merkmale Ihres Fahrrades zu
dokumentieren, wie Rahmennummer, Farbe, Marke, Type und weitere eindeutige Merkmale. Im Falle eines Fahrradiebstahls hilft der Pass der Polizei bei der Fahndung. https://www.bundeskriminalamt.at/202/Eigentum_schuetzen/files/1932015_Fahrradpass_1.pdf

Foto: stockadobe