Insgesamt fast 6.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit leistete die FF St. Margarethen ob Töllerberg im vergangenen Jahr. Bei Leistungsbewerben holten die Kameraden einen Bezirksmeister und Vize-Bezirksmeistertitel.

Bei der Jahreshauptversammlung im Rüsthaus der Feuerwehr St. Margarethen ob Töllerberg konnte Kommandant Reinhold Slamanig wieder auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zurückblicken: Insgesamt bewältigte die Feuerwehr 57 Einsätze, darunter zwölf Brand- und 45 Technische Einsätze. Die Kameradschaft hat im vergangenen Jahr beinahe 6.000 ehrenamtliche Stunden geleistet, darunter Einsätze, Übungen sowie Training und die Teilnahme an verschiedenen Leistungsbewerben. Das Training wurde auch im Vorjahr wieder durch beste Platzierungen der beiden Bewerbsgruppen belohnt: Sie wurden Bezirksmeister und Vize-Bezirksmeister. Beim Kirchtag im Juli 2019 konnte das 2018 angeschaffte Mannschaftstransportfahrzeug gesegnet werden.

Starke Mannschaft
Aktuell gehören der Feuerwehr St. Margarethen ob Töllerberg insgesamt 59 Mitglieder an, 45 von ihnen sind aktive Mitglieder. Besonders erfreulich: Bei der Jahreshauptversammlung konnten vier Feuerwehrleute angelobt sowie zahlreiche Beförderungen und Ehrungen durchgeführt werden. Als Ehrengäste konnten Bürgermeister Valentin Blaschitz, Vizebürgermeister Markus Lakounigg, die Stadträte Gerald Grebenjak und Andreas Sneditz, Abschnittsfeuerwehrkommandant Rahman Ikanovic und Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Werner Opetnik begrüßt werden.

Am Foto: In der ersten Reihe (von links) die neu angelobten Feuerwehrleute Martin Naschberger, Conny Sicher, Florian Laschkolnig und Simon Pletschko mit Bgm. Valentin Blaschitz und StR Gerald Grebenjak sowie in der zweiten Reihe (v.l.) BFK-Stv. Werner Opetnik, StR Andreas Sneditz, Kommandant Reinhold Slamanig, Kommandant-Stv. Patrick Achatz und AFK Rahman Ikanovic
© FF St. Margarethen ob Töllerberg