Die Florianis haben fleißig trainiert und fiebern dem großen Wettkampf-Wochenende in Spittal/Drau entgegen – das sind die Teilnehmer aus dem Bezirk Völkermarkt!

Am 6. & 7. Juli, ab 8.30 Uhr, werden im Goldeck-Stadion in Spittal an der Drau die 61. Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren und der 15. Landesjugendleistungsbewerb ausgetragen.

Feuerwehrjugend, Mannschaft & Trockenbewerb
Der Samstag steht im Zeichen der Nachwuchs-Florianijünger. Aus dem Bezirk Völkermarkt sind neun Wettkampfgruppen und 50 Einzelwettkämpfer aus Jugendfeuerwehren dabei. Die Bewerbsgruppen: Schwabegg (Bronze, Silber), Klein St. Veit/St. Michael ob der Gurk, Griffen, Gattersdorf, Pustritz/Enzelsdorf, Völkermarkt, Kühnsdorf, Eberndorf und Rückersdorf (alle Bronze).
Weiters wird am Samstag der Mannschaftsleistungsbewerb der Aktiven ausgetragen – hier zeigt Bezirksmeister FF Haimburgerberg ihr Können und beim Österreichweit einheitlichen Trockenbewerb ist aus dem Bezirk Völkermarkt die FF Ruden dabei!

Aktive
Am Sonntag gehen die Bewerbsgruppen der aktiven Feuerwehrleute in den Wertungsklassen Silber und Bronze in den Wettkampf um den „Goldenen Helm“. Am Start sind die Völkermarkter Bezirksmeister 2019 St. Margarethen ob Töllerberg 6 (Bronze A und Silber A), Altendorf 9 (Bronze B) und Loibach 8 (Silber B) sowie im Bronze-B-Bewerb ebenfalls Loibach 8 und St. Stefan unterm Feuersberg 7.

Training für den Einsatz
„Die Feuerwehren des Bezirks zeigen super Leistungen“, ist Bezirksfeuerwehrkommandant Helmut Blažej stolz. Und er betont: „Es ist zwar ein Bewerb, aber das Training ist gleichzeitig auch Training für den Einsatz – für Technik, Schnelligkeit und auch für eine starke Kameradschaftspflege. Im Bewerb und im Einsatz muss sich jeder auf den anderen verlassen können.“

Fotos © KRM (7)