Auch wenn am Dobratsch stellenweise noch bis zu vier Meter Schnee liegen – der Rekordwinter 2017/18 neigt sich dem Ende zu, und die Sommersaison kann starten.

Die ersten Programme beginnen Anfang Mai, am 1. Mai wird zur Exkursion „Schmetterlinge im Frühling“ geladen (Treffpunkt 10 Uhr, Fernheizkraftwerk Warmbad, Dauer 4 Stunden). Das Sommerprogramm des Naturpark Dobratsch steht heuer ganz im Zeichen der persönlichen Betreuung durch die Naturpark Ranger. So werden unsere Ranger im Naturpark Bus vorzufinden sein, bei der Gladiolenwiese und beim Gams- und Gipfelblick. „Mit unserer „Ranger vor Ort“ Initiative bieten wir Vitalisierung als Ergänzung zur Digitalisierung und möchten die Gäste und Einheimischen, die unseren wunderschönen Naturpark Dobratsch besuchen, persönlich durch fachkundige Ranger betreuen “, so Naturpark Vorsitzende Stv. Villachs Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner. „Entlang der Villacher Alpenstraße im Naturpark Dobratsch gibt es unendlich viel zu entdecken: Natur, Lehrwege, Infotafeln, Ausblicke, Spielplätze, regionale Kost und noch viel mehr. Ich freue mich auch über neue und innovative Angebote – so wie die erste E-Ladestation bei der Aichingerhütte oder die „Ranger vor Ort Initiative“, um sich in der sensiblen Umgebung bestmöglich zu verhalten und sich noch intensiver und persönlich bei einem Ranger informieren zu können,“ erklärt Johannes Hörl, Geschäftsführer der Villacher Alpenstraße.

Dobratsch in der Stadt. Auch beim Villacher Stadtblumenmarkt (25. bis 26. April) ist der Naturpark vertreten. Unter anderem werden alte Pflanzen vorgestellt und für die Nutzung im eigenen Garten näher gebracht. Weitere Programmhighlights 2018: Unterwegs im Ziegenparadies, Besuch beim Naturpark Imker, Stollenwanderweg, geführte Kanutouren und mehr. Mit dem Tag der Artenvielfalt, der von allen Naturparks in Österreich organisiert wird, werden am 17. Mai ca. 800 Schülerinnen und Schüler das Thema „Landschaften voller Verwandlungskünstler“ in Warmbad Villach erleben. „Diese Veranstaltung wird einer der Höhepunkte unseres Schulprogramms, das auch ein neues Schulangebot beinhaltet“, führt Bürgermeister Christian Hecher, Bad Bleiberg, aus. Auch heuer steht der Dobratsch Rundwanderweg wieder im Programm des Naturparks. Im Rahmen des Wanderherbstes wird der Dobratsch an zwei Wochenenden im Oktober (13. + 14.10. und 20. + 21.10.2018) mit unseren Rangern und einem Shuttlebusservice umrundet.

Wandernadel. „Selbstverständlich erhalten alle Wanderer unsere begehrte Naturpark Dobratsch Wandernadel und ein kleines Geschenk vom Naturpark“, weiß Arnoldsteins Bürgermeister Erich Kessler. „Für die Marktgemeinde Arnoldstein hat auch die enge Verbindung von Industriestandort und Naturpark eine besondere Bedeutung, den die Einheimischen und Gäste zu schätzen wissen“, führt Bürgermeister Kessler weiter aus. Durch die hervorragende Kooperation mit dem Tourismus wird auch heuer wieder der Naturpark Bus auf den Dobratsch angeboten und zwar vom 2. Juni bis 13. Oktober. Dabei schafft die Tourismusregion Villach nicht nur den Anschluss vom Ossiacher See und vom Faaker See sondern verlängert die Saison um fast 2 Monate. „Immer mehr Gäste kommen ohne Auto oder möchte es gerne im Urlaub stehen lassen. Daher freuen wir uns, dass wir nach dem erfolgreichen Test im Vorjahr die Gäste mit der Erlebniscard kostenlos auf den Dobratsch fahren lassen können und gleichzeitig eine weitere saisonverlängernde Maßnahme setzen können“, ergänzt Georg Overs, Geschäftsführer der Tourismusregion Villach. Overs hebt auch die Bedeutung des Naturpark als touristisches Ganzjahresziel hervor.