Auf Initiative der „Gemeinschaft Tainach“ wird das sogenannte „Bettlerkreuz“ an der Einfahrt von der Packer Bundesstraße in die Tainacher Landesstraße renoviert. Die Sängerrunde Wabelsdorf unterstützt das Projekt mit einer großzügigen Spende.

„Das Dach dieses markanten Kärntner Kulturdenkmales war schon stark vom Verfall bedroht“, weist Obmann Martin Urak auf die Dringlichkeit der Restaurierung hin. Seit März dieses Jahres sind nun in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt fleißige Helfer und Profis beim Bildstock „Bettlerkreuz“ am Werk.

Verbundenheit
Die Sängerrunde Wabelsdorf ist dem Bildstock verbunden und trägt das „Bettlerkreuz“ in ihrem Vereinslogo. Anlässlich des Sängerfestes in Wabelsdorf überreichte Chor der Gemeinschaft Tainach eine Spende von 300 Euro. Sängerrunden-Obmann Wolfgang Kulterer: „Wir freuen uns sehr, dass die Gemeinschaft Tainach die Restaurierung dieses Juwels unserer Kulturlandschaft übernommen hat und wollen dies finanziell unterstützen.“

Besonderheit
Bekannt ist dieser Bildstock aufgrund seiner einmaligen Gestalt des Daches: Es ist eine dreiteilige Konstruktion mit einem breiten Schirm, dessen Mitte einen kleinen glockenstuhlartigen Aufsatz trägt und darauf sitzt ein kegelförmiges, zierliches Dach.

Freude über Unterstützung
Dieses Schindeldach, vom Profi verlegt, sowie Materialkosten und die noch ausständigen Malereien benötigen noch einige Geldmittel: „Deshalb freuen wir uns sehr über die großzügige Spende der Sängerrunde Wabelsdorf, freuen uns aber auch noch über weitere Spendeneingänge. Jeder Euro zählt“, so Martin Urak, Obmann der Gemeinschaft Tainach.

Großes Foto oben: Obmann Wolfgang Kulterer von der Sängerrunde Wabelsdorf überreichte der Gemeinschaft Tainach mit Obmann Martin Urak und den Obmann-Stellvertretern Siegbert Sauerschnig und Wolfgang Viertlmayr (von links) die Spende des Chores
© Gemeinschaft Tainach

Das Dach des „Bettlerkreuzes“ ist mit Schindeln neu gedeckt. Bis Herbst soll die Renovierung mit den Bildmotiven abgeschlossen sein.
Die Sängerrunde Wabelsdorf trägt das Bettlerkreuz in ihrem Logo
© Gemeinschaft Tainach (2)