Die Draufgänger, Melissa Naschenweng und Hanna gehen heuer gemeinsam auf Tour. Unter anderem treten sie gemeinsam mit Bibi Boom am Nassfeld auf. Melissa über ihren Erfolg

Melissa Naschenweng freut sich besonders darüber mit ihrem neuen Album „Wirbelwind“ zuhause auftreten zu können. „Ein Heimspiel ist immer etwas ganz Besonderes. Weil meine Freunde und Familie dabei sein können, bin ich daheim immer ein bisschen aufgeregter als sonst,“ sagt sie. Außerdem bekomme sie ihre Inspiration und Energie in ihrer Heimat. „Ich bin sehr heimatverbunden und bleibe für immer eine Lesachtalerin. Die unberührte Natur und meine Lieben geben mir alles was ich brauche. Von dort weg zu gehen, käme niemals in Frage. Ich wohne sowieso in Hotels und zuhause – da mach ich Urlaub.“

Schlagergrößen
Die „neue Helene Fischer“ wird sie in den Medien genannt. Das schmeichelt Melissa, dennoch bleibt sie bodenständig. „Es ist schon cool, wenn man so etwas über sich liest, trotzdem muss man die Kirche im Dorf lassen. Ich versuche meinen eigenen Weg zu gehen und bis ich Größen wie Andreas Gabalier oder Helene Fischer das Wasser reichen kann, muss ich noch hart arbeiten,“ so die Lesachtalerin. Und das tut sie auch, denn im letzten Jahr legte sie beinahe 120.000 Kilometer zurück um auf rund 180 Konzerten von Mallorca bis Tirol zu spielen. „Langweilig wird mir bestimmt nicht,“ schmunzelt sie. „Seit das Album fertig ist, hat sich vieles getan. Es freut macht sehr, dass die Bergbauernmusik, wie ich sie nenne, so gut ankommt und immer mehr Anklang findet. Das merke ich besonders, weil zu den Konzerten immer mehr Menschen kommen und es mit dem Platz oft wirklich eng wird,“ schließt sie ab.

Schlagergipfel
Gemeinsam mit ihren Kollegen „Die Draufgänger“, „Hannah“ und Bibi Boom wird sie am Freitag das Nassfeld unsicher machen. Am Samstag sind „Nino de Angelo“, „Marc Pircher“, „Marco Ventre & Band“ sowie die „Ladykryner“ an der Reihe. Die Tickets für dieses Sonnenski-Musikevent sind über öTicket sowie im Info- und Seervicecenter Nassfeld-Pressegger See erhältlich.

© adlmann promotion GmbH/BePo/Bernie Pölzl