Der „Tour de Kärnten Run“ geht vom 19. bis 21. Juli. in der Region Ossiach/Ossiacher See über die Bühne. Das so einzigartige Sport-Tourismusevent soll die Teilnehmer für Land und Leute begeistern.

Sich „Laufend in die Region zu verlieben“ könnte man als Hintergedanke, des Laufevents „Tour de Kärnten Run“ definieren. Die Erfinder und Organisatoren der Dreitages-Laufveranstaltung Bernd Neudert, Rüdiger Augustin und Bernhard Felder, die rund 2.500 Arbeitsstunden in die Vorbereitung des Events investieren, berichten über ihre Motivation, den Bewerb und die Philosophie dahinter.

Sportlich ambitioniert
„Was wir auf die Beine gestellt haben, ist eine „Jedermann“-Laufveranstaltung, bei der der Finisher-Gedanke absolut im Mittelpunkt steht. Drei Tage, drei Läufe und ein Sieger! Es wird der/die Beste aller Starter ermittelt und zum Gesamtsieger gekürt. Für die sportlich Ambitionierten, gibt es ein Preisgeld von 2.000 Euro, gleich aufgeteilt auf Männer und Frauen und jeder, der die drei Läufe an den drei Tagen beendet wird als Finisher gewertet und bekommt ein Finisher-Shirt“, berichtet Rüdiger Augustin.

Internationale Ebene
„Neben den sportlichen Aktivitäten sollen die Läufer die Region aktiv kennenlernen können. Entwickelt haben wir den „Tour de Kärnten Run“ aus dem Nachthalbmarathon“, informiert Mitorganisator Bernd Neudert und fährt fort, „was wir mit dem „Tour de Kärnten Run“ bieten wollen, ist ein ganz besonderes, in erster Linie sportliches Berg-See-Erlebnis. Ansprechen wollen wir damit ein internationales Publikum. Die Teilnehmer stammen ja, neben Kärnten und den Bundesländern, aus Deutschland, Slowenien, Italien und der Schweiz.“ „Für die Zukunft erwarten wir uns einen merkbaren touristischen Effekt. Unser Ziel wären 500 Teilnehmer. Eine Steigerungen von 25 bis 30 Prozent pro Jahr sollten machbar sein“, ergänzt Rüdiger Augustin.

Drei Tage – drei Rennen
„Drei knackige Bewerbe warten bei diesem Lauffestival auf die Teilnehmer. Wem das Paket zu fordernd ist, der kann die Läufe auch einzeln buchen, oder im Team laufen, den Volkslauf bestreiten bzw. Nordic Walken“, weiß Bernhard Felder und konkretisiert, „am ersten Tag findet der Ossiacher See Nachthalbmarathon auf neuer Strecke mit Start in Bodensdorf, durch das Bleistätter Moor mit Ziel am Sportplatz in Ossiach statt. Am gleichen Tag finden die weiteren Bewerbe, Volkslauf, Nordic Walking, Gesunde Gemeinde CUP (Dreierteams für Laufen und Nordic Walking) und die Kinderläufe statt, am Samstag, der 14 km langer Trail auf die Ossiacher Tauern (Start/Ziel Fußballplatz, Ossiach). Am Sonntag gibt’s zum Abschluss den Berglauf (500 Höhenmeter) durch den Schluchtweg über 7 km zum Ziel bei der Tauernkirche. Infos & Anmeldungen: www.tourdekaernten.at.

© KRM