Der Rohbau des zweitlängsten Tunnelbauwerks der Koralmbahn, des Granitztaltunnels, ist schon weit gediehen. An der neuen Südstrecke arbeiten bis zu 5.000 Menschen. Am Samstag, den 29. Juni, schwitzen hier hingegen hunderte Läufer. Denn die ÖBB bieten allen Interessierten und Sportbegeisterten die einmalige Gelegenheit, einen tiefen Einblick in den Tunnelbau zu nehmen.

Die ÖBB laden die Bevölkerung ein, einen einzigartigen Blick auf – oder besser gesagt in – den Bau der Koralmbahn zu werfen: Der 1. Koralmbahn Tunnellauf findet auf einem Teilstück des künftigen Granitztaltunnels statt. Dort, wo am Samstag, den 29. Juni, die Läufer unterwegs sind, fahren künftig unsere Railjets mit bis zu 250 km/h in Richtung Venedig. Der Lauf startet beim „Lavantpark“ in St. Paul im Lavanttal und führt durch den Tunnel ins Granitztal und wieder zurück – ohne Zeitnehmung. Insgesamt ist die Laufstrecke fünf Kilometer lang und wird im Einbahnsystem geführt. Spiel und Spaß stehen bei dem familienfreundlichen Event im Vordergrund, bei dem auch Kinder mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm auf ihre Kosten kommen.

„Laufend erleben“
Das Projektteam und Vorstandsdirektor Franz Bauer von der ÖBB-Infrastruktur AG sind aktiv beim ersten Koralmbahn-Tunnellauf dabei: „Den Tunnel haben wir im Rohbau fast fertig. Bevor wir mit den Ausrüstungsarbeiten beginnen, wollen wir diesen Tunnelabschnitt zwischen dem Lavanttal und dem Granitztal allen Interessierten auf eine besondere Weise erlebbar machen – nämlich laufend. Der Tunnellauf gibt Einblicke, die man sonst nicht bekommt. Wir freuen uns auf viele Läuferinnen und Läufer, ganz besonders auch auf solche aus der unmittelbaren Projektregion.“

Autogrammstunde mit WAC
Fußballfans kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Der RZ Pellets WAC ist mit dabei und entsendet Spieler als Star-Tunnelläufer. Nach dem Tunnellauf steht der WAC außerdem noch für eine Autogrammstunde zur Verfügung. Im Start-/Zielbereich ist für die Versorgung der Läuferinnen und Läufer sowie für alle Interessierten bestens gesorgt. Für die Bahnfahrer von morgen wird ein eigener Kinderbereich eingerichtet. Nach dem Ende der Veranstaltung um 14:00 Uhr wird es wieder „sportlich“ für die Baumannschaften, welche umgehend ihre Arbeiten zur Realisierung des Tunnelprojekts wiederaufnehmen.

Programm:

• 10 Uhr Ausgabe Startnummern und Sicherheitshinweise
• 11 Uhr Laufstart (in mehreren Gruppen)
• 12 Uhr Autogrammstunde des WAC

Von Graz nach Klagenfurt in 45 Minuten. 2026 soll es soweit sein

Der Granitztaltunnel ist im Rohbau mittlerweile fast fertig

© ivanko80 – stock.adobe.com (großes Bild), © Pachoinig/ÖBB