Der letzte Bericht des GSK Grafendorf Sektion Pferdesport hat mit den Worten Besser geht’s nicht“ begonnen. Die zwei Reiterinnen Marina Kalt und Christina Obernosterer haben das Gegenteil bewiesen.

Beim Haflinger Europachampionat im August konnte Christina in der Dressur Einzelwertung mit ihrem Wallach Adoro den ersten Platz in der Klasse Jungpferde belegen und Marina mit dem Hengst Adonis den dritten Platz in der Klasse Erwachsenenpferde.

Gesamtwertung nach Gelände und Parcoursspringen
Marina hatte einen tollen Geländeritt, aber im Parcoursspringen etwas Pech und beendete die Gesamtwertung mit einem guten Mittelfeldplatz. Christina konnte mit ihrem erst 6-jährigen Adoro nach allen drei Bewerbe mit dem ausgezeichneten dritten Platz abschließen und stolz die Bronzemedaille für Österreich mit nach Hause nehmen.

Bundesmeisterschaft
Beide Reiterinnen durften mit der Kärntner Haflingermannschaft an den Start gehen und Marina kämpfte mit Adonis auch noch in der Einzelwertung in der Klasse L um den Bundesmeistertitel. Nach der Dressur am ersten Tag konnten sich beide in einem großen Starterfeld ganz nach vorne setzen. Christina führte in der Klasse A und Marina konnte sich in der Klasse L mit nur 0,10 Punkten Rückstand auf den zweiten Platz setzen. Die Kärntner Mannschaft setzte sich ebenfalls nach der Mannschaftsdressur an die Spitze.

Geländestrecke
Aufgrund des Starkregens waren die Bodenverhältnisse nicht einfach. Trotzdem konnten beide eine Nullfehler-Runde hinlegen und ihre Platzierungen gut verteidigen. Auch die anderen Mannschaftsreiterinnen konnte die Strecke gut bewältigen, sodass sich auch an dieser Führung am zweiten Tag nichts änderte. Nach Abschluss des Parcoursspringens am letzten Tag, stand das tolle Ergebnis fest. Kärntens Haflingermannschaft ist Bundesmeister Vielseitigkeit 2018. Christina konnte außerdem in der Einzelwertung in der Klasse A mit dem guten 5. Platz beenden.

Doppelbundesmeister
Einen perfekten Ritt im Parcours legte Marina mit dem Hengst Adonis hin. Mit nur einem Abwurf im Springen überholte sie die führende und gewann die Goldmedaille im Einzel. Ein großes Lob an Hans Plesin, den Besitzer des Hengstes Adonis, welcher Marina mit Rat und Tat zur Seite steht und bei jedem Turnier selbst Vorort ist.

©KK