Irina Kanzian aus Winklern im Mölltal übt ihren Beruf mit Leidenschaft aus. Mit nur 21 Jahren arbeitet sie als Küchenchefin in Heiligenblut.

Hier kann die junge Frau ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Ausbildung

Mit ihrer Lehre zur Köchin begonnen hat Irina Kanzian in Heiligenblut. Während ihrer Lehre mit Matura in der Fachberufsschule Warmbad wechselte die junge Frau den Ausbildungsbetrieb. „In meinen vier Lehrjahren absolvierte ich nicht nur die Matura, sondern auch den Jungsommelier Österreich und den Käsekenner,“ erzählt die leidenschaftliche Köchin. Nach ihrer Lehrzeit arbeitete sie für sieben Monate in München.

Die Leidenschaft

Die Arbeit als Koch wird nie langweilig, man kann immer neue Dinge ausprobieren. „An meinen freien Tagen hole ich dann schon mal frische Fische aus der Region für unsere Gäste, daran sieht man wohl, dass mein Beruf auch mein Hobby ist,“ freut sich Irina Kanzian. Sie kann als Köchin ihre Leidenschaft für gutes Essen mit ihrem Beruf verbinden.

Austrian Skills 2019

Die Einladung, an den Austrian Skills 2019 teilzunehmen, hat die junge Oberkärntnerin zuerst ausgeschlagen, erst nach einem Monat und nachdem das Training begonnen hatte, sagte sie doch noch zu. Nach hartem Training fand der Bewerb dann in Altmünster an zwei Tagen statt, Vier-Gänge-Menüs und Speed Cooking standen am Programm. „Ich habe in der Zeit und beim Wettbewerb selbst sehr viel gelernt und konnte auch für meine Zukunft einiges mitnehmen,“ freut sich die junge Küchenchefin.

Ihre Ziele

Eines ihrer größten Ziele hat Irina Kanzian mit 21 Jahren bereits erreicht, sie ist Küchenchefin. „Im Herbst 2018 habe ich den Lehrlingsausbilder gemacht, ich war eine der Jüngsten,“ freut sich die Irina Kanzian. Ihr Ziel ist es, möglichst vielen jungen Leuten den Beruf Koch näherzubringen.

Die Perfektion

Den heutigen Köchen fehlt oftmals die Zeit oder aber der Wille, hausgemachte Sachen zu kredenzen. Irina Kanzian ist da anders: „Mir ist es wichtig, so viel wie möglich selbst zu produzieren, ob Gnocchi, Kärntner Kasnudel, Eis aus saisonalen Produkten und noch vieles mehr.“ Jeder Gast soll merken, dass sie mit Leidenschaft kocht und jeden Gast perfekt versorgt. Der Spruch „Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit.“ begleitet die junge Köchin täglich.

©KK