Zehn Jahre jung, aber erfolgreich wie ein Großer: Paul Leitgeb war wieder absolut erfolgreich in seiner ersten 65ccm Enduro/Motocross Saison!

Paul ist ein ganz gewöhnlicher Junge mit Hobbys. Jedoch ist seine Leidenschaft höchstwahrscheinlich eine etwas rasantere, als die der anderen Jungs in dem Alter. Am Anfang des Jahres nahm sich Paul Leitgeb noch vor, dass es für ihn heuer nur ein Jahr mit sehr viel Training und Erfahrung bei den Rennen werden würde, da er heuer von der 50ccm auf die 65ccm umgestiegen ist. „Am Jahresanfang entschied sich Paul, dass er heuer beim österreichischen Junior Enduro Cup und der slowenischen Enduro Veranstaltung SCC teilnehmen will“, erzählt Papa Markus. Weil er auch im Ausland Erfahrung sammeln wollte, da dort Fahrer aus Slowenien, Italien, und Kroatien am Start stehen. „Aber der Umstieg und das harte Training, teilweise bis zu dreimal die Woche, machten sich absolut bezahlt.“

Los geht’s
Der Rennbeginn Anfang März fing besser an als erwartet: Er konnte gleich bei den ersten Rennen die Top 5 erreichen. Anschließend ging es bei den weiteren Rennen aufwärts und es wurden immer mehr Stockerl-Plätze. Mitte des Jahres kam dann die große Überraschung: „Paul bekam die Chance, ab sofort eine Yamaha YZ65 von MX Store (Kurt Wipplinger) zu fahren“, so Markus Leitgeb. Der Umstieg von Husqvarna auf Yamaha funktionierte ebenfalls spitze und so kam es: „Ich konnte gleich beim ersten Rennen mit der neuen Yamaha YZ65 den dritten Platz erreichen“ erklärt Schüler Paul stolz. Der Schüler der 1. Klasse der NMS-Straßburg konnte somit in der Gesamtwertung des Junior Enduro Cups und der Slowenischen Enduro SCC Meisterschaft den verdienten dritten Gesamtrang erreichen.

Ich sage danke
„Ich möchte mich auch mal bei allen Sponsoren, Freunden und Fans bedanken, die mich das ganze Jahr über immer anfeuern und unterstützen“, freut sich Paul über den Support. Bedanken möchte Paul sich auch bei Werner Müller mit Team, die immer wieder lehrreiche Tipps geben. Alles Gute weiterhin auf deinen Rädern, lieber Paul. Wir werden bestimmt noch viel von dir hören!

Foto: ©KK/privat