Die Kameradschaft der FF Kühnsdorf freut sich über den fertiggestellten Zubau ihres Rüsthauses, die feierliche Einweihung erfolgte am Kühnsdorfer Kirchtag!

Mit tatkräftigen Eigenleistungen der Feuerwehrkameraden und einem Beitrag der Marktgemeinde Eberndorf konnte die FF Kühnsdorf ihr Rüsthaus um einen notwendigen Zubau erweitern. Beim diesjährigen Kühnsdorfer Kirchtag wurde nun die offizielle Einweihung in den Mittelpunkt der Feierlichkeiten gestellt. Viel Lob für das gelungene Projekt gab es von Ortsfeuerwehrkommandant Michael Kodal und Bürgermeister Gottfried Wedenig.

Würdiger Festakt
Die Segnung des Zubaus nahm Ortspfarrer Johann Skuk vor. Gewürdigt wurde von den Repräsentanten auch das Kunstwerk von Gudrun Zikulnig, das an der Fassade des neuen Zubaues angebracht ist und dem Areal des Rüsthaues eine künstlerische Note verleiht. Im Zuge des Festaktes, der von der Marktkapelle Eberndorf-Kühnsdorf musikalisch umrahmt wurde, bekamen auch langjährige Feuerwehrkameraden durch Bezirksfeuerwehrkommandant Helmut Blažej und Gemeindefeuerwehrkommandant Michael Schippel Auszeichnungen verliehen. Unter den zahlreichen Festgästen waren auch Alt-Bgm. Josef Pfeifer, Vizebgm. Wolfgang Stefitz, die Gemeindevorstände Friedrich Wintschnig und Kajetan Glantschnig sowie Gemeinderat Wolfgang Tischler und einige Abordnungen der Nachbarfeuerwehren zu sehen.

Am Foto: GR Tischler, Bgm. Wedenig, Künstlerin Zikulnig, GFK Schippel, Fernando Colazzo, Peter Popodi, Kommandant-Stv. Herbert Lipouschek, Friedrich Laschkolnig, BFK Blažej, Kommandant Kodal, Vizebgm. Stefitz, Alt-Bgm. Pfeifer (v.l.) bei der Rüsthaus-Einweihung
© Marktgemeinde Eberndorf