Nach vielen Monaten harter Arbeit war es am Samstagvormittag so weit: Der ehemalige VSV-Kapitän Niki eröffnete sein Crossfitstudio in der Marksgasse 3.

In Nikis Fitnesscenter dreht sich alles um das Thema „Crossfit“, einer Art Zirekltraining. Niki Petrik, der zum Tag der Offenen Tür am Samstag unter anderem seine beiden Brüder Benji und Hans-Jörg sowie Vater Helmut „Fuzzi“ Petrik begrüßen durfte, erklärt: „Das Fitnessprogramm ist für jederfrau und jederman ausgelegt. Hier können Profisportler genauso wie Anfänger trainieren. Die Crossfiteinheiten werden je nach Leistungslevel angepasst.“ Auch Bürgermeister Günther Albel und Kirchtagsmacher Joe Presslinger überzeugten sich, wie viele andere vom sportlichen Angebot. Richtig los mit dem Training geht’s dann am Montag. Die Marksgasse befindet sich direkt neben dem sogenannten „Kramerparkplatz“ und ist auch über die Italienerstraße gut erreichbar.

Foto: KRM