Die 10-jährige Anna Seidlitz aus Nötsch wurde vor kurzem in die Mannschaft des Leistungszentrums Villach aufgenommen: Sie möchte Profifußballerin werden und sucht nun einen Sponsor

Schon ihr Vater Kim Seidlicht spielte in Fußball. Die U8 des ATUS Nötsch trainierte er ungefähr drei Jahre. In Anna Sophie weckte das eine wahre Begeisterung. Schon mit drei Jahren war der Fußball ihr bester Freund, seither spielt und trainiert sie regelmäßig.

Leidenschaft
Bis in den Juli spielte Anna Sophie noch in zwei Vereinen, den ATUS Nötsch und dem VSV Villach. „Nach dem Monat wechselte ich fix zum VSV, wo ich das einzige Mädchen bin,“ sagt sie. Außerdem hat sie schon eine große Hürde hinter sich gebracht – die Aufnahmetests beim LAZ Villach. „Die Prüfungen sind nicht ohne, bei den Tests geht es um Zeit, Geschwindigkeit und das Handling mit dem Ball. Während der Wartezeit auf die Ergebnisse hat man gemerkt, wie nervös sie wurde. Für sie war es sehr wichtig aufgenommen zu werden, es war ihr Traum,“ erzählt ihr Vater Kim Seidlitz. Und tatsächlich, Anna Sophie ist eines der 20 besten Mädchen in ihrem Jahrgang und hat wurde in das Leistungszentrums-Team aufgenommen.

Sponsor
Durch ihren Wohnort, die vielen Trainings und Mitgliedsbeiträge summieren sich aber die Kosten. Deshalb sucht Anna Sophie einen Sponsor, der ihnen finanziell unter die Arme greift, denn alleine die Mitgliedsbeiträge kosten ungefähr 850 Euro. „Wir fahren vier- bis fünfmal pro Woche nach Villach.“ Denn Anna trainiert Montag und Mittwoch im LAZ sowie Dienstag und Donnerstag beim VSV.

Erfolge
Außerdem hat Anna in ihrer jungen Karriere schon einige Erfolge vorzuweisen. Beim Volksschulcup der Mädchen machte ihr Team in den Jahren 2017 und 2018 den zweiten Platz, 2019 siegten sie. Beim Hubert Sabitzer Gedenkturnier 2018 machte sie mit dem VSV Villach ebenfalls den ersten Platz. Beim Nikolo – Fußball Cup Hallenturnier in Klagenfurt war sie die beste Spielerin in der Altersgruppe U9. „Der Preis war, dass meine Mannschaft mit der gesamten Bundesliga Mannschaft des WAC einlaufen durfte.“ Wir wünschen dem jungen Talent alles Gute, viel Glück und dass ihre Träume in Erfüllung gehen.

 

© Seidlitz/KK