Seit 35 Jahren steht der MGV Petzen-Loibach für gesangliche Qualität und Tradition. Der Chor ist über die Grenzen hinaus als Botschafter für Kärntner Volkskultur bekannt.

Viele Konzertprojekte und Auftritte, Chorreisen nach Italien, Slowenien, Deutschland, Irland und Kanada sowie die Aufrechterhaltung des alten Brauchtums – z.B. durch das jährliche „Florianisingen“ Anfang Mai – sind Markenzeichen des MGV Petzen-Loibach.

Ständige Entwicklung
Gegründet wurde der Chor 1984 mit Gründungsobmann Johann Skutl sen. und Chorleiterin Anna Maria Kutej. In den folgenden Jahren entwickelte sich der MGV unter Obmann Stefan Bromann und ab 2002 mit neuem Chorleiter Norbert Haimburger ständig weiter. Seit 2017 ist der langjährige Sänger Klaus Fantoni der neue Vereinsobmann.

Große Namen – große Lieder
Für die diesjährigen Konzerte anlässlich des 35-Jahr-Jubiläums haben sich Sänger und Chorleiter einer großen Herausforderung bei der Probenarbeit gestellt: Unter dem Motto „Große Namen – große Lieder“ bietet der MGV Petzen-Loibach mit besonderen musikalischen Werken einen gesanglichen Streifzug durch verschiedenste Epochen dar. Am Programm stehen Lieder großer Komponisten und Autoren von Mozart bis Schubert, Eric Clapton bis Ed Sheeran, von Johann Strauß bis Thomas Koschat, Leonhard Cohen über Elvis Presley bis Elton John, von Günther Mittergradnegger bis Gretl Komposch und von Roland Streiner bis zu Thomas Michael Zdravja. Musikalisch begleitet werden die Sänger von Christian Theuermann (Klavier), Thomas Kail (Kontrabass) und Jakob Haimburger (Schlagzeug). Durch den Abend führt Raimund Grilc.

Jubiläumskonzerte
Die beiden Jubiläumskonzerte finden am 15. November um 20 Uhr und am 17. November um 18 Uhr im Grenzlandheim Bleiburg statt. Restkarten sind bei den Sängern und bei der Raiffeisenbank Bleiburg erhältlich.

Am Foto: Die Sänger des MGV Petzen-Loibach rund um Chorleiter Norbert Haimburger und Obmann Klaus Fantoni
© MGV Petzen-Loibach