Der KAC bekommt mit dem Spittaler Joschi Peharz einen neuen Hallensprecher. Zuletzt war Peharz beim VSV tätig.

Seit drei Jahren wollte der KAC Joschi Peharz unbedingt als Hallensprecher verpflichten. Allerdings: Peharz machte sich die Entscheidung für einen Wechsel zum Rekordmeister nicht einfach. Immerhin war er jahrelang beim Lokalrivalen Villach in ebendieser Funktion tätig. Der KLAGENFURTER erreichte Peharz am Telefon. Er sagt: „Das Hauptargument für meinen Wechsel war ein inneres Gefühl. Ich wollte mich noch einmal neu erfinden. Diese Chance bietet mir jetzt der KAC.“ Ein Wunsch von Peharz war es allerdings, sich vor der endgültigen Entscheidung mit Vertretern der KAC-Fanclubs zu treffen. Dieses Treffen ging am Donnerstag über die Bühne. „Es war überaus positiv. Die Fans freuen sich. Da fiel mir die Entscheidung etwas leichter.“ Seine Zeit in Villach will Peharz nicht missen. „Ich habe dort enorm viel gelernt, die letzten Jahre waren allerdings sehr schwer. Das ständige Aufmuntern, den Fans Mut machen, das hat mir sehr viel Kraft gekostet.“ 

Joschi Peharz ist Profi-Moderator. Unter anderem arbeitet der zweifache Familienvater für Servus TV. Zudem betreibt er die Eventagentur Joschis.com

Foto: KK