Es war der Ururenkel von Johann Strauss der sie dazu brachte, wieder mit der Musik zu beginnen. Seitdem geht die Karriere der Villacher Sängerin NoraLisa stetig bergauf.

„Der Wunsch Sängerin zu werden, war von klein auf da. Ob als Kind, Schülerin im Chor bei diversen Jugendveranstaltungen oder Kandidatin bei The Voice of Germany – Musik war immer meine große Leidenschaft, Passion und Balsam im Alltag. Schon meine Oma war sehr musikalisch und hat klassischen Gesang studiert“, erzählt die Kärntnerin. Neben Strauss‘ Ururenkel war es auch der deutsche Sänger Chris Roberts, der sie ermutigte auf Grund ihrer wiedererkennbaren Stimme den musikalischen Weg zu gehen. Das war vor rund drei Jahren, seit dem hat sich einiges getan. Im Juni 2017 veröffentlichte NoraLisa ihre erste Single „Over Now“. „Der Text handelt davon wie schwer manche Lebenssituationen sind, dass man nie die Hoffnung und den Mut verlieren und immer für seine Träume kämpfen soll“, erzählt die Sängerin.

Muttersprache. Einen etwas anderen sprachlichen Weg schlug NoraLisa mit der zweiten Single „Schon OK“ ein, singt sie dabei doch auf Deutsch. „In diesem Lied geht es um Liebe und Emotionen, den Mut das zu sagen, was man fühlt. Es ist sicher schwieriger auf Deutsch zu singen, aber die Botschaft kommt so besser rüber“, sagt NoraLisa. Live präsentierte sie ihr neues Lied im Rahmen der „Wider die Gewalt“-Gala auf der Burgarena Finkenstein, sowie im Vorprogramm bei der Starnacht am Wörthersee – beides große Bühnen. Wie sieht die Zukunft aus? „Auf jeden Fall weiter Musik machen. Ab Herbst fängt wieder die Studioarbeit an, mein großes Ziel ist es meine Leidenschaft weiterzuführen und irgendwann ein ganzes Album herauszubringen – mit Liedern, die Kraft geben.“

 

© Foto: KK