Seit 8. Juni 2019 sind in der gesamten Stadt vermehrt vermeintlich „herrenlose“ E-Scooter zu sehen. Die blau-schwarzen Roller stehen abgestellt bei Hauseingängen oder sind unmittelbar bei Bushaltestellen aufzufinden – was hat es damit auf sich? Die abgestellten Roller gehören dem E-Scooter-Verleiher „Scoota“. Wer sich einen der Roller nicht kaufen kann oder will, kann sich dank Scoota einen von 200 Rollern in Klagenfurt mieten.

App laden und los gehts!
Eines vorab: Ohne die App „Scoota“ – kostenlos für Android und Appel – geht gar nichts. Die zentrale Sammelstelle befindet sich am Neuen Platz. Man kann sich über die App aber auch nach in der unmittelbaren Nähe befindlichen Rollern umsehen. Hat man die Applikation für das Smartphone heruntergeladen und ist registriert, steht dem Fahrspaß nichts mehr im Weg.

So viel kostet Scoota
Für das Aufschließen muss man einen Euro bezahlen. Pro Minute werden 15 Cent verrechnet. Fürs Parken werden 13 Cent pro Minute verrechnet. Gezahlt wird via Kreditkarte. Die App zeigt auch an, wie gut der Akku des Rollers geladen ist. Wer will schon vor seinem Ziel stehen bleiben?

Via App könnt ihr sehen, wo sich der nächste mietbare E-Scooter befindet

Alle Fotos: © KRM