Mathematisch-rechnerische Fähigkeit kombiniert mit Sprachgewandtheit und Organisationstalent: Steuerassistenz ist ein neuer Lehrberuf mit einem interessanten Betätigungsfeld.

Lohn- und Einkommensteuer, Umsatzsteuer und Körperschaftsteuer gehören zu den wichtigen Steuerbereichen. Steuerassistenten benötigen unter anderem genaue Kenntnisse über Belegwesen und Nachweispflichten, Rechnungswesen (Buchhaltung, Einnahmen- Ausgabenrechnung), Abläufe von Steuerverfahren und deren Fristen, Lohn- und Gehaltsverrechnung. Gearbeitet wird mit speziellen Computer- und Internetprogrammen, administrative Arbeiten runden den Aufgabenbereich ab. Es handelt sich bei der Steuerassistenz um einen neuen Lehrberuf.

Umfangreich
Ein umfangreicher und verantwortungsvoller Beruf, den Kerstin Trattnig in der Kanzlei Convisio in Völkermarkt (Geschäftsführer sind die Wirtschaftstreuhänder und Steuerberater Franz Slamanig, Jochen Neubert, Natascha Blažej und Sandra Blaschitz) erlernt hat. Die Berufsschule besuchen Steuerassistenten in St. Veit. Die normale Lehrzeit von drei Jahren konnte Kerstin Trattnig durch die vorherige Matura an der HBLA Pitzelstätten auf zwei Jahre verkürzen, heuer im Juli hat sie die Lehrabschlussprüfung absolviert. „Rechnerisch war ich schon immer gut. Der Bereich Steuern ist immer aktuell und wird immer gefragt sein“, sagt sie zu ihrer Berufswahl.

Abwechslungsreich
Buchhaltungen und Sekretariat gehören zu Kerstin Trattnigs Hauptaufgaben. „Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich. Wir haben Klienten aus verschiedensten Sparten, da muss man sich auch in allen Sparten auskennen. Die Klienten verlassen sich auf dich, dass alles richtig ist. Ich arbeite auch sehr gerne mit Menschen zusammen, mag den Kundenkontakt“, erklärt sie. Dass die sozialen Kompetenzen in dem Beruf zusätzlich zum fachlichen Wissen eine große Rolle spielen, bestätigt Gottfrieda Blaschitz: „Es ist wichtig, dass man weiß, wie man mit den Klienten umgeht, braucht auch Einfühlungsvermögen.“ Blaschitz ist langjährige Mitarbeiterin und hat die Prüfung für die Ausbildung von Lehrlingen absolviert, aber sie betont: „Wichtig ist die Zusammenarbeit im Team, denn jeder hat spezielle Fachbereiche, die er am genauesten kennt. Und man muss jeden Tag mit Freude ins Büro gehen.“ Organisationstalent, selbständiges Arbeiten und gute Lernfähigkeit für neue gesetzliche Bestimmungen und Arbeitsprogramme gehören zum Beruf Steuerassistenz dazu.

Großes Foto oben: Convisio-Geschäftsführer Franz Slamanig, Wirtschaftstreuhänder und Steuerberater, legt großen Wert auf die Ausbildung von Lehrlingen
© KRM

Verschiedene Infos zu Lehrberufen und über Möglichkeiten zu einer Lehre finden Sie auch auf www.lehre.ktn.gv.at

Steuerassistentin Kerstin Trattnig, hier mit Gottfrieda Blaschitz, hat ihre Ausbildung heuer im Juli abgeschlossen
© KRM