In Kötschach-Mauthen tut sich vieles. Begonnen bei den barrierefreien Wohnungen, über die Neunutzung des Modine-Werkes bis hin zu den Glasfaser-Ausbau-Maßnahmen.

In die Sanierungsmaßnahmen nach Sturmtief Vaia wurden 400.000 Euro investiert. Darunter fielen Wanderwege, das ländliche Wegenetz sowie der Radweg R3 und der Neubau der Gailbrücken. Wildbach- und Lawinenverbauungs-Projekte entstanden in Schwarzbrunn im Lesachtal, beim Lammer- und Lasserbach, am Plöckenpass, an der B110 Lesachtal-Bundesstraße und im Gemeindegebiet Kötschach-Mauthen. Außerdem wurden ein geokultureller Spazierweg zwischen Kötschach und Mauthen, Sanierungsmaßnahmen im Amts- und Kulturzentrum der Marktgemeinde und der zweite Teil des EU-Leader-Projektes Orts-, Tourismus- und Standortmarketing Kötschach-Mauthen umgesetzt. Gemeinsam mit der heimischen Wirtschaft wurden die Standortdatenbank für Leerflächenmanagement sowie die weihnachtliche „Glücksbon-Aktion“ erarbeitet. Ein besonderes Highlight war die Wiederbesetzung der freien Kassenstelle durch Allgemeinmediziner Dr. Markus Putzl, er tritt mit 1. April seinen Dienst an. Der Verein energie:autark Kötschach-Mauthen setzte sich mit Aktionen wie „Ölkesselfreies Kötschach-Mauthen“ oder „Aus den Stromfressern“ für den Klimaschutz ein. Die Kindergärten Würmlach und Kötschach freuten sich über Infrastrukturverbesserungen.

Fertigstellung
Heuer wurde gemeinsam mit der Wohnbaugenossenschaft Vorstädtische Kleinsiedlung mit dem Bau der 13 barrierefreien Wohnungen begonnen, diese sollen im Herbst 2020 fertiggestellt werden. Im Rahmen der Sanierung der L23 wurde der zweite Bauabschnitt fertig gestellt, die Straßenbeleuchtung folgt im nächsten Jahr. Die „Ordination“ im Rathaus soll adaptiert werden, ehe in weiterer Folge der neue praktische Arzt sich in der Ordination einrichtet. Bezüglich Breitband- und Glasfasernetz wird die Fertigstellung der Detailplanung anvisiert. Für den Anschluss von Schulen und Kindergärten konnten Connect-Förderungen vom Bund mit bis zu 90 Prozent gesichert werden. Die Wirtschaftsmesse GERN soll es auch wieder geben, sie findet am 4. und 5. April zum vierten Mal statt.

Modine Nachnutzung
Sämtliche Voraussetzungen wurden seitens der öffentlichen Hand (Land Kärnten, Gemeindeverband Karnische Region, Marktgemeinde) erfüllt. Mehrere Mietinteressenten sind vorhanden, die sich bei Umsetzung dieses Projektes in der Halle einmieten möchten. So liegt es nunmehr bei den Investoren, die gesellschafts- und steuerrechtlichen Fragen zu klären, um die endgültige Entscheidung treffen zu können und den bereits vereinbarten Kaufvertrag mit dem Modine-Konzern zu unterfertigen. Seitens der Investoren wurde mitgeteilt, dass ihre Entscheidung Ende dieses Jahres oder Anfang 2020 erfolgen wird.

Bürgermeister Walter Hartlieb bringt uns auf den aktuellen Stand der Dinge

Die Chancen für eine Wiedernutzung des Modine-Geländes stehen gut

© Marktgemeinde Kötschach-Mauthen (2), © KRM (Modine)