Hubert Maier ist leidenschaftlicher Modellflugzeugbauer und gerne in der Natur: Was den gebürtigen Friesacher sonst noch bewegt!

Hubert Maier liebt die Natur. Das zeigt auch sein Beruf des Gartengestalters. „Hier kann man kreativ sein“, erzählt der motivierte Praktiker. Seine Kreativität lebt der ambitionierte Hubert aber nicht nur in seinem Beruf aus – er ist einer, der anpackt. Modellflugzeuge zu bauen, das ist seine Leidenschaft.

Jahre voller Tun
Der kreative Gartengestalter aus St. Salvator wurde 1959 in Friesach geboren. Er wuchs mit drei Geschwistern auf, hat zwei Enkelinnen und liebt es, Zeit mit ihnen in der Natur zu verbringen. „Sehr gerne fahre ich E-Bike mit meiner Frau Monika“, erzählt Hubert Maier. 1983 fuhr der motivierte Hubert auch bei der Staatsmeisterschaft des Ralley Cross – diesem Mann war niemals langweilig.

Mit vollem Elan
„Die Flugzeugmodelle sind alles Eigenbauten“, erklärt er. „Keine Baukästen und original nachgebaut.“ Im Keller seines Wohnhauses besitzt er sogar einen eigenen Hobbyraum, wo Hubert in Ruhe seine Modellflugzeuge bauen und ganz seiner Leidenschaft nachgehen kann. „Ich arbeite bei meinen Modellen sehr genau“, betont er. Dass es sich hierbei nicht um ´nette, kleine Kinderzimmerflugzeuge´ handelt, zeigt das Foto: „Das ist eine Doppelraab. Die Bauzeit betrug so in etwa rund drei Jahre“, klärt er auf. Seine Modellbauten sind also nicht nur irgendein Hobby, welches man gerne einmal so zwischendurch macht. Man erkennt, dass ihn sein Hobby durchwegs fasziniert und er wirklich intensiv Zeit damit verbringt, ein solches Flugzeug originalgetreu nachzubauen.

Hauptsache Natur
„Radfahren, Wandern, Zeit mit meiner Familie – das ist mir wichtig“, so Maier bestimmt. Der Gartengestalter wird nicht müde, sich jeden Tag aufs Neue für den Modellbau begeistern zu können. Das nennt man wahre Leidenschaft!

Foto: ©KK