Vor kurzem fand am westlichen Ende des Bleiberger Tals das jährliche Dorffest statt. Jedoch zeichnete sich das heurige Nachbarschaftsfest gleich durch drei Besonderheiten aus:

Bereits 1990 wurde die Idee vom „Erlachgrabner Dorffest“ von den Initiatoren Herbert Steiner, Hans Peter Altersberger und Erwin Pendl sen. im Gasthof Wurzerlift geboren und noch im selben Jahr erfolgreich umgesetzt. Nach 10-jähriger Schirmherrschaft von Hans Peter Altersberger übernahm vor 20 Jahren der heutige Hauptorganisator René Altersberger die Koordination und versprach: „Solange es so gut angenommen wird, werde ich es weiterführen!“ Durch den tollen Zusammenhalt wurden nicht nur das Fest kulinarisch umrahmt und organisiert, es wurde auch das Dorfplatzerl ehrenamtlich renoviert. Die Marktgemeinde Bad Bleiberg sponserte die Materialien, die Umsetzung erfolgte durch die „Erlachgrabner“ selbst. Bürgermeister Christian Hecher und Vizebürgermeister Thomas Michenthaler ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, den ehrenamtlichen Helfern für die geleistete Arbeit zu danken und den Dorfplatz einzuweihen.

Ehrendenkmal
Ein weiteres Highlight war die Enthüllung des Ehrendenkmals für den Special Olympics Sieger, Domenig, der die Silbermedaille im Segeln nach Bad Bleiberg brachte! Gesponsert wurde die Statue von Walter Nadrag, Firmeninhaber der Sico Technology GmbH und Erwin Schmitbittner. Zu Ehren von Domenig wurde der Dorfplatz intern auf Alexanderplatz benannt. Bürgermeister Christian Hecher merkte in seiner Ansprache auch an, dass im Erlachgraben nicht nur Bleibergs Special Olympics Sieger wohnt, sondern auch der derzeit älteste Bleiberger, Hubert Mosser, den er nochmals zu seinem 95. Geburtstag gratulierte!

Foto: KK