In diesen Tagen findet zum zweiten Mal der Internationale Bustreff am Millstätter See statt. Die Nachfrage ist groß und es ist eine tolle Gelegenheit, den Standort zu präsentieren.

Gemeinsam mit den Bus- und Reiseveranstaltern werden Trends besprochen, über Umsetzungsmöglichkeiten und zukünftige Erfolgsmodelle im Reisebussektor diskutiert. Insgesamt nehmen an der Veranstaltung 28 Teilnehmer aus fünf Nationen teil.

Rund um den See
Busreisen werden immer kürzer und bekommen zunehmend einen Eventcharakter. Es gibt eine steigende Nachfrage nach Themenreisen und das Gruppenerlebnis ist für viele ein wichtiger Faktor. Die Destination Millstätter See hat sich bereits gut etabliert, mit den 12 Busspurbetrieben und dem damit einhergehenden nötigen Know-How in Sachen Gruppenreisen, kann die Destination nun attraktive und individuelle Komplettpakete anbieten. „Die Veranstaltung bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre die familiengeführten Busspurhotels, die See- und Bergberührungen am Millstätter See sowie die schönsten Ausflugsziele kennenzulernen,“ freut sich Maria Theresia Wilhelm, Geschäftsführerin der Millstätter See Tourismus GmbH.

Chance
Busreisen sind eine tolle Chance für die Destination, denn in der Regel reisen 40 Personen mit einem Busunternehmen an und bleiben 3,5 Tage am See. Auch sehr interessant für die Region sind Busabschlussfahrten, welche mit bis zu 150 Gästen unterwegs sind. Alle Übernachtungen dieser Reisen finden dann in den Busspurbetrieben, die speziell auf Gruppenreisen ausgelegt sind, statt.

©KRM