Carina Lessacher aus Ferndorf absolviert bei C&A in Villach ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau – ihre absolute Wunsch-Lehre.

Schon der schulische Weg von Carina hatte mit Mode zu tun. „Vor meiner Lehre habe ich den Modezweig des CHS Villach besucht“, so die 23-Jährige. Trotzdem war die Schule nicht das Richtige für die junge Ferndorferin, sie wollte im Berufsleben durchstarten. „Ich wollte aber in der gleichen Branche bleiben, mit der Lehre bei C&A hat sich das dann perfekt ergeben“, sagt Carina und ihre Chefin, Margit Schweizer (C&A-Filialleiterin im Neukauf), ergänzt: „Wir suchen unsere Lehrlinge im Rahmen eines Castings, Carina war die Beste. Der Test besteht aus mehreren Fächern wie Deutsch und Mathematik, dazu gibt es Wahrnehmungsübungen und eine Kennenlernrunde. Danach war für uns klar, wir wollen mit Carina zusammenarbeiten.“ Aktuell befindet sich Carina im 2. Lehrjahr, sie wählte das Modell Lehre mit Matura. „Zu meinen Aufgaben gehören etwa die Annahme und das Auspacken von Lieferungen, das Wegräumen von Kleidung oder Kassieren an der Kassa.“ Auch die Präsentation der Waren ist Teil des Berufsbildes. Schweizer: „Das Dekorieren von Schaufensterfiguren kommt noch im Zuge von Carinas Ausbildung.“

Beratung. Spaß mache Carina jeder Teil ihres Jobs. „Vor allem auch die Kundengespräche, das ist interessant und oft werde ich gefragt, wie das Kleidungsstück passt. Eigentlich bin ich kein so offener Mensch, aber das fällt mir komischerweise nicht schwer“, macht die Kärntnerin anderen schüchternen Lehrlingen Mut. Die Berufsschule für diese Lehre befindet sich in Spittal. Unter anderem stehen Deutsch, Englisch, Politische Bildung oder Angewandte Wirtschaftslehre auf dem Lehrplan. Nach der Lehre würde Carina gerne bei ihrer Firma bleiben, Aufstiegschancen wären vorhanden. „Mein letzter Lehrling ist jetzt eine Führungskraft bei C&A“, sagt Schweizer.

Foto © KRM