Künstler Rudi Benétik aus Jaunstein stellt bis 5. Mai seine Werke in der Galerie Laurus in Lovran aus. Zur Vernissage reiste auch eine Delegation aus der Partnergemeinde Bleiburg nach Kroatien, inklusive dem Männerchor Foltej Hartman.

Am 13. April wurde die Ausstellung „Unscheinbare Dinge/Neprimjetne stvari“ von Rudi Benétik in der Galerija Laurus in Lovran/Kroatien eröffnet. Eine Delegation der Stadtgemeinde Bleiburg, zu der auch Bgm. Stefan Visotschnig und Kulturstadtrat Marko Trampusch gehörten, freute sich über den enormen Publikumszuspruch bei der Vernissage.

Gute Partnerschaft
Seit zwölf Jahren pflegen die Gemeinde Lovran und die Stadtgemeinde Bleiburg bereits eine Partnerschaft. Die beiden Bürgermeister Bojan Simonič und Stefan Visotschnig hoben in ihren Ansprachen die Wichtigkeit der kulturellen, wirtschaftlichen und touristischen Zusammenarbeit hervor. Silvana Stiglić stellte den Künstler Rudi Benétik dem begeisterten Publikum vor und die musikalische Umrahmung gestalteten der Chor „Lovor“ aus Lovran und der Chor „Foltej Hartman“ aus Bleiburg. Die Ausstellung in Lovran ist noch bis 5.Mai 2019 zu sehen.

Großes Foto oben: Bei der Vernissage in Lovran (v.l.): Galerieleiterin Melita Sorola Staničić, StR Marko Trampusch, Silvana Stiglić, Bgm. Stefan Visotschnig, Vanja Fabian-Benétik, Rudi Benétik, Bgm. Bojan Simonič, Arthur Ottowitz
© Christine Ottowitz

Künstler Rudi Benétik bei einem Bild aus seiner Ausstellung „Unscheinbare Dinge/Neprimjetne stvari“ in der Galerija Laurus

Der Männerchor „Foltej Hartman“ des SPD Edinost Pliberk mit Chorleiter Martin Kušej begleitete die Bleiburger Delegation als musikalischer Vertreter nach Kroatien
© Christine Ottowitz (2)