Die Familie Sattler lud wieder zur beliebten Aktion „Schule in der Gärtnerei“. Volksschüler aus dem Bezirk Völkermarkt sowie aus Grafenstein lernten in der Erlebnisgärtnerei Pflanzen und Gärtnertätigkeiten kennen.

Kindern den Umgang mit Pflanzen sowie die Vielfalt und die Regionalität näherzubringen sind Ziele der Aktion „Schule in der Gärtnerei“. Die Familie Sattler lädt jedes Jahr mit ihrem Team Volksschüler in die Erlebnisgärtnerei in Völkermarkt ein. Knapp 100 Kinder aus den Volksschulen St. Margarethen ob Töllerberg, Tainach, St. Peter am Wallersberg, St. Kanzian und Grafenstein waren heuer mit dabei.

Raten, kennenlernen, selbst einpflanzen
An den unterschiedlichen Stationen konnten die Schüler spielerisch Pflanzen erraten, die Arbeitsgeräte in einer Gärtnerei kennenlernen und sich selber als Gärtner versuchen. Die selbst gepflanzten Erdbeeren durften die Kinder dann natürlich auch mit nach Hause nehmen. Sehr spannend war das Kennenlernen der „Mimosa“ – eine Pflanze, die sich bei der kleinsten Berührung blitzschnell zusammenfaltet.

Foto oben: Die zweiten Klassen der VS St. Kanzian den mit Lehrerinnen Monika Buchbauer und Sonja Markitz und Gärtnerei-Chef Christian Sattler
© Erlebnisgärtnerei Sattler

Die Kinder konnten sich als Gärtner versuchen und selbst Erdbeerpflanzen einsetzen, die sie dann mit nach Hause nehmen durften

Die erste und zweite Klasse der VS St. Margarethen ob Töllerberg und ihre Lehrerinnen Helena Wuttej, Annemarie Joham und Anita Paulitsch lauschen den Erklärungen von Sabine Sattler

Die Kinder der ersten Klassen der VS Tainach wurden von den Lehrerinnen Gerlinde Mak und Angelika Kuss-Bergner begleitet

Die zweite Klasse der VS St. Peter am Wallersberg mit den Lehrerinnen Olga Lutnik und Sigrid Granig

Die zweite Klasse der VS Grafenstein
© Erlebnisgärtnerei Sattler (5)