LEHRgendär macht diesmal eines deutlich: Mit 50plus kann man mit einer Lehre noch einmal richtig durchstarten.

Im Alter von 54 Jahren wurde die Klagenfurterin Karin Urf gekündigt. Am AMS galt sie aufgrund ihres Alters und einer abgeschlossenen Ausbildung als „schwer vermittelbar“. „Durch Zufall habe ich von der Kärntner Arbeitsstiftung erfahren. Bei dem Klagenfurter Medienunternehmen GrandurFilmStudio GmbH habe ich die Möglichkeit für eine Lehre als Medienfachfrau mit der Richtung Mediendesign bekommen. Finanziert wurde meine Lehre durch die Kärntner Arbeitsstiftung“, sagt Karin Urf. Heute ist Karin Urf seit zwei Jahren bei der GrandurFilm angestellt und ist dort nicht nur im Backoffice tätig oder für das Personal- oder Vertragswesen verantwortlich, sondern bildet auch Lehrlinge aus. „Für mich war es zuerst selbst ungewöhnlich, meine Mutter über eine Arbeitsstiftung zu beschäftigen, aber es hat bei uns nachweislich das Firmenwachstum und qualifizierte Arbeitskräfte gefördert“, sagt GrandurFilmStudio und Copter Log Services-Geschäftsführer Raphael Urf. Wird eine Lehrstelle durch die Kärntner Arbeitsstiftung finanziert, muss die Person danach für sechs Monate vom Ausbildungsbetrieb angestellt werden. „Das war für uns ohnehin passend, da wir unsere Lehrlinge behalten wollen“, sagt Urf.

Ein Dach: viele Lehr-Möglichkeiten
In der Hasnerstraße 2 in Klagenfurt befinden sich unter einem Dach die Firmen Grandur FilmStudio, Copter Log Services und Phoenix Digital Arts, die alle Lehrlinge im Medienbereich ausbilden. Ebenfalls über die Stiftung ist Natascha Wartbichler zu einer Lehrstelle „Marktkommunikation und Werbung“ bei Phoenix Digital Arts gekommen. Zuvor hat die 31-jährige Klagenfurterin u. a. als Fitnesstrainerin und im Außendienst gearbeitet.

Unzählige Bereiche
„Bei uns arbeiten die Lehrlinge sofort in allen Bereichen. Wir praktizieren das Learning-By-Doing Prinzip. Sie müssen auch sehr viel Bereitschaft mitbringen, sich über Tutorials selbst Wissen anzueignen“, sagt Raphael Urf. Der Medienbereich, der hier ausgebildet wird, ist vielfältig. Logo-Entwicklung, die Gestaltung von Zeitschriften, 2-D- oder 3-D-Animationen, Kameratechnik, Filmschnitt und Projektmanagement sind nur sieben von unzähligen Bereichen.

Matura: hoch im Kurs
Seit kurzem ist der 18-jährige Seebodener Nicolas Zauchner bei GrandurFilm Lehrling für Mediendesign mit den Schwerpunkten Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle Medien mit Matura. Ebenfalls eine Lehre als Medienfachfrau mit dem Schwerpunkt Medientechnik mit Matura bei Phoenix Digital Arts absolviert Laura Utschounig.

Foto oben: ©REDPIXEL – stock.adobe.com

Karin Urf, Nicolas Zauchner (vorne), Natascha Wartbichler und Laura Utschounig verbindet die Leidenschaft für Medientechnik

© GrandurFilmStudio