Wie man in Stresssituationen gelassen bleibt und welch wertvolle Ergänzung TCM für die klassische Schulmedizin sein kann, erfuhren die Teilnehmerinnen des Netzwerkfrühstücks „Wirtschaft trifft See“ im Seehaus Kärnten Inn in Bodensdorf.

Wertvolle Impulse
„Berufliche neue Impulse bekomme ich jeden Tag. Aber es ist wichtig, auch mal innezuhalten. Auf seine eigene Stimme zu hören. Gerade für Unternehmerinnen“, sagt Bezirksvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ Feldkirchen Nadine Egger. Denn nur wer in Balance ist, kann sich auch wieder voll auf seine Herausforderungen im Job konzentrieren. Wie das gelingt, zeigte u. a. Dipl. Heide Maria Kropfitsch (Familienmentorin, professionelle Kinesiologie) auf Einladung von „Frau in der Wirtschaft“ bei einem informativen Frühstück im Seehaus Kärnten Inn in Bodensdorf am Ossiacher See. Hier brachte sie den Teilnehmerinnen direkt am See die Techniken des Qigong näher. „Nicht theoretisch, sondern ganz konkret. Wir alle haben diese langsamen und bedächtigen Bewegungen sehr genossen“, meinte Egger erfreut. Es sind jahrhundertealte, meditative Bewegungsabfolgen, bei denen sich der Körper bewegt und der Geist ausruht, damit man wieder zu mehr Leichtigkeit, Bewegung, Flexibilität und Konzentration gelangt.

Impulsvortrag
Mit sich selbst im Gleichgewicht zu sein, sei zwar oft ein Wunschtraum, meinte auch Dr. Ursula Wette-Tabery, „aber man muss lernen, immer wieder aktiv in sich hineinzuhören“. In ihrem spannenden Impulsvortrag gab sie Einblicke in die Unterschiede zwischen Schulmedizin und Traditioneller Chinesischer Medizin, mit der sie sich seit vielen Jahren intensiv beschäftigt. „Medizin ist keine Einbahnstraße. Es geht nicht darum, auf die Schulmedizin zu verzichten. Aber TCM kann in vielen Fällen eine sehr wertvolle Ergänzung bieten“, so Wette-Tabery, die seit 2014 eine Wahlarztordination in St. Veit/Glan zur komplementären Unterstützung von Brustkrebstherapien leitet. Die anregende, aber gleichzeitig entspannte Veranstaltung genossen u. a. Doris Zechner von Juwelier Zechner in Feldkirchen, Ingrid Novak vom Mountain Resort Feuerberg, Brigitte Kelz, Barbara Friessnegg und Gastgeberin Yvonne Orasch, die anschließend noch Zeit für Netzwerken, Plaudern und Erfahrungsaustausch fanden.

© FE Press