Kostenloses Internet am St. Veiter Hauptplatz. Eine Solartankstelle dient als WLAN-Hotspot. Das Service ist speziell für Touristen gedacht.

WhatsApp-Nachrichten versenden, den Facebook-Status aktualisieren oder im Internet surfen – das ist ab sofort am St. Veiter Hauptplatz kostenlos möglich. Die Stadtgemeinde St. Veit/Glan hat in der bestehenden Solartankstelle am Hauptplatz von deren Betreiberfirma einen WLAN-Hotspot installieren lassen, der den Hauptplatzbereich mit LTE-Internet gut abdeckt.

Geringe Betreibungskosten
Damit ist ein lange geäußerter Wunsch der St. Veiter Volkspartei in Erfüllung gegangen, die diese Maßnahme per Antrag im Gemeinderat vorgeschlagen hat. „Kostenfreies Internet in Stadtzentren ist eine wichtige infrastrukturelle Maßnahme für Städte, die auf Tourismus setzen“, streicht Vizebürgermeister Rudi Egger den Servicegedanken für Touristen hervor. Gemeinsam mit Bürgermeister Gerhard Mock habe man Möglichkeiten gesucht, eine möglichst kostengünstige Lösung zu erzielen. „Um die ganze Innenstadt mit drahtlosem Internet zu versorgen, hätten wir viele tausende Euro investieren müssen. Die jetzige Lösung ist deutlich günstiger“, so Bürgermeister Mock. So entstehen der Stadtgemeinde mit der jetzigen Lösung nur jährliche Kosten von rund 500 Euro.

So funktioniert´s
Nutzbar ist der WLAN-Hotspot denkbar einfach: Beim Anmelden via Smartphone, Tablet oder Notebook sind lediglich die Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und schon geht ́s los mit dem Surfen. Um eine faire Nutzung der Bandbreite zu garantieren, gibt es ein bestimmtes Zeit- und Datentransferlimit pro Sitzung. Immer gut informiert und mit Freunden, Verwandten und der Familie online mit dem gratis WLAN in Kontakt.

Jeder kann das gratis WLAN nutzen

© Stadt St. Veit, © sdecoret/fotolia.com (großes Bild)