Spezielle Autopräsentation am kommenden Donnerstag. Der neue VW-Polo wird von Porsche Villach in der Perscha-Zeche in Bad Bleiberg präsentiert!

„Dort ein Auto präsentieren, wo noch nie zuvor ein Auto präsentiert wurde“, so lautet das Motto von Porsche Villach-Chef Ernst Kapeller. Auch soll mit dieser Präsentation die Verbindung zwischen dem Ursprung des Erzes und der modernsten Technik veranschaulicht werden. „Nachdem wir die Idee hatten, haben wir bei Michael Grafenauer von Terra Mystica angerufen, er meinte: ‚Super Idee, wir müssen schauen, ob das Auto hineinpasst“, so Kapeller zum DRAUSTÄDTER.

Mit Holzmodell probiert
Zunächst machte man sich mit einem Zahlstab bewaffnet auf, um über den Rublandstollen in die Perscha-Zeche zu gelangen. „Da haben wir gesehen, dass es sich ausgehen wird. Knapp, aber ok“, erzählt Kapeller. In einem weiteren Schritt wurde ein maßstabgetreues Holzmodell des neuen Polos angefertigt. Man wollte auf Nummer Sicher gehen. Erst dann wurde das tatsächliche Auto auf einen eigens umgebauten Tieflader-Waggon geladen und über den Rublandstollen in die Perscha-Zeche transportiert. Kapeller: „Wichtig war, dass der Transport in beide Richtung rund 30 Zentimeter Spielraum hat, da der Transport nicht immer geradeaus geht…“. Im Endeffekt hat es perfekt geklappt. Seit gestern befindet sich der schicke VW-Polo bereits im Berg. Der Transport vom Rublandstollen in die Perscha-Zeche dauerte satte fünf Stunden!

Große Präsentation
Die große Präsentation findet am Donnerstag, den 19. Oktober, ab 18.30 in der Perscha-Zeche in Bad Bleiberg (Terra Mystica) statt. Für Speis und Trank ist im Pradamano-Saal gesorgt. Musikalische Umrahmung durch Birgit Pernull. AUFGEPASST: In der Perscha-Zeche (Bleiberg-Kreuth Nr. 42) hat es nur 8 Grad. Entsprechende Kleidung mitnehmen!

 

©Foto: Porsche Villach