Die Chorgemeinschaft hat aktuell 30 Mitglieder, als Obfrau ist Gisela Hinteregger tätig. Die musikalische Leitung liegt seit Jahren in den erfahrenen Händen von Hermann Wadl.

Es war im Oktober 1959 als eine Schar von sangesfreudigen Menschen auf Initiative von Dieter Hardt-Stremayr den Kirchenchor Tschöran gründete. 1968 erfolgte die Namensänderung in „Singkreis Ossiacher See“. Schließlich fügte die Gemeinschaft noch den Namen des Heimatortes hinzu und nennt sich seither „Singkreis Bodensdorf Ossiacher See“. Die musikalische Leitung lag seit der Gründung, über 39 Jahre lang in den Händen von Dieter Hardt-Stremayr. 1998 kam Hermann Wadl als Chorleiter zum Singkreis. Unter seiner musikalischen Führung wurde ein vielfältiges Repertoire erarbeitet.

Vom Kirchenchor zum Singkreis
Neben Kärntner Chorliteratur werden deutsche und internationale Volks- und Kunstlieder interpretiert, weiters werden Choräle und Messen, unter anderem 2012 die Missa Brevis beim Carinthischen Sommer und 2013 im Gurker Dom gesungen. Es wurden auch mehrere Tonträger aufgenommen. „Viele schöne Erinnerungen verbinden wir mit den Reisen ins Ausland und den Aufnahmen in Rundfunk und Fernsehen“, informiert Obfrau Gisela Hinteregger. „Zehn Jahre lang wurde auch der Brunnen vor dem Gemeindeamt als Osterbrunnen geschmückt“, berichtet Chormitglied Gerlinde Kröpfl. Höhepunkt des Jahres 2014 war das Konzert gemeinsam mit der TMK Bodensdorf im Alban Berg Saal in Ossiach.

Chorfrühling
Neben dem traditionellen Adventsingen – dem großen Fixpunkt im Jahresplan – wurde heuer erstmals ein Frühlingskonzert absolviert, das am 14. April erfolgreich mit der Sängerrunde Tauchendorf durchgeführt wurde. Das alljährliche Maifest, am 1. Mai, wird mittlerweile nicht mehr vom Chor alleine, sondern in Zusammenarbeit mit der Trachtenmusikkapelle Bodensdorf veranstaltet. Der Festumzug, unter Teilnahme verschiedener kultureller Vereine, startet um 10.30 Uhr beim Dorfplatz. Auf der Schulwiese findet dann das Maibaumkraxeln als Höhepunkt des Festes statt. Die musikalische Umrahmung gestaltet die Trachtenmusikkapelle Bodensdorf und erstmalig der Schulchor der Volksschule Bodensdorf.

© KK