Das LC-Villach-Team um Maja Kropiunik, Johanna Frey, Verena Albel und Anna Nelhibel holte den Frauentitel der Kärntner Staffelmeisterschaften nach Villach.

Ende April wurden in Klagenfurt die Kärntner Staffelmeisterschaften über 4x400 Meter ausgetragen. Die vier Villacher Mädels sprinteten 4:26,94 Minuten und konnten sich damit den Sieg holen. Ein Grund für uns, Ihnen das Team vorzustellen.

Maja Kropiunik
Die 2000 geborene Villacherin besucht gerade die 7. Klasse des BG/BRG Villach Perau. Ihre Paradedisziplinen sind Sprintdistanzen und 100m Hürdenlauf. Maja ist zehnfache Nachwuchs-Landesmeisterin in den Altersklassen U16 bis U18 und steht auf der Österreichischen Bestenliste U18 2016 am 5. Platz über 100m Hürden, die sie in 14,60 Sekunden (persönliche Bestleistung!) absolvieren konnte. Seit fünf Jahren trainiert sie sechsmal pro Woche beim LC Villach unter Trainer Gert Weinhandl.

Verena Albel
Auch die Lieblingsdisziplin von Kollegin Verena (Jahrgang 1999) ist der 100m Lauf. Die CHS-Schülerin trainiert bereits seit sieben Jahren beim LC Villach unter Trainer Wolfgang Maurer und sieht im Laufsport den perfekten Ausgleich zum Alltag. Wenn sie nicht gerade ihre Laufschuhe trägt, widmet sie sich ihren Hobbys Leichtathletik und Lesen.

Anna Nelhiebel
Anna (Jahrgang 2000) favorisiert die Disziplinen Mittelstrecke und Hochsprung. Die begeisterte Kletterin und Schifahrerin hat mit dem Laufen vor vier Jahren ihren Ausgleich zu anderen Sportarten gefunden und trainiert ebenfalls unter Wolfgang Maurer. Wenn am Gymnasium St. Martin Ferien angesagt sind und keine Trainings am Programm stehen, widmet sich die sportliche Lady dem Reisen.

Johanna Frey
Schulkollegin Johanna (Jahrgang 2001) ist zeitgleich mit Anna zum LC Villach gestoßen, wo sie sich am liebsten dem Sprinten hingibt. Laufen war schon immer ihr Hobby, seit vier Jahren betreibt sie die Sportart semi-professionell. Das nächste Ziel des LC Villach-Quartetts ist die Teilnahme an den U16-U20 Meisterschaften, die Ende Mai in Wolfsberg abgehalten werden. Das DRAUSTÄDTER-Team wünscht viel Erfolg!

Foto: © Wolfgang Albel/kk