Der Tourismusverband Villach legt mit dem renommierten Kartenverlag Schubert & Franzke den ersten viersprachigen Stadtplan im Alpen-Adria-Raum auf. Nach Deutsch, Englisch und Italienisch wurde die beliebte Orientierungshilfe nun um Slowenisch erweitert.

„Für Villach als Schnittpunkt im Alpen-Adria-Raum ist die Auflage des neuen Stadtplanes in den vier wichtigsten Sprachen, die in der Region gesprochen werden, ein starkes Willkommenssignal und ein zusätzliches Serviceangebot für unsere vielen Besucherinnen und Besucher“, unterstreicht Gerhard Stroitz, Vorsitzender des Tourismusverbandes Villach.

Immer mehr Gäste aus Slowenien
Der beliebte Stadtplan wurde nun mit 47.000 Stück neu aufgelegt und um die Sprache Slowenisch erweitert. Vor allem neue grenzübergreifende touristische Angebote wie der Alpen-Adria-Trail, die Radstrecke „Tour 3“, der Villacher Advent, der Villacher Kirchtag und weitere internationale Festivitäten sowie die intensive Zusammenarbeit mit benachbarten und befreundeten Tourismusorganisationen sind ausschlaggebend dafür, dass sich nunmehr auch immer mehr Gäste aus Slowenien für Villach interessieren.

Qualitätsmeilenstein im Städtetourismus
„Mit der Erweiterung des Stadtplanes um die slowenische Sprache setzen wir ein weiteres neues Qualitätsmerkmal im Städtetourismus und unterstreichen damit auch Villachs Rolle als weltoffene, gastliche Alpen-Adria-Stadt“, betont Dr. Andreas Kuchler, Büroleiter des Tourismusverbandes Villach. Mit dem Kärntner Slowenen und Journalisten Ivan Lukan konnte der Tourismusverband für den neuen City-Faltplan einen profunden Übersetzer gewinnen.

Eckdaten:
Auflage: 47.000 Stück
Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Slowenisch
Erhältlich in allen touristischen Einrichtungen

©Villach Tourismus/KK