Die „Tafel“ vom Roten Kreuz gibt gespendete Lebensmittel, die von Geschäften nicht mehr verkauft werden können, kostenlos an Menschen mit geringem Einkommen ab. Jeden Samstag ist das Team in Völkermarkt im Einsatz.

Jeden Samstagabend herrscht in der Garage der Rotkreuz-Bezirksstelle Völkermarkt Hochbetrieb. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der „Team Österreich Tafel“ holen von den teilnehmenden Geschäften die gespendeten Lebensmittel ab, sortieren sie auf den vorbereiteten Tischen und geben sie an sozial schwächere Personen aus. Seit die „Tafel“ im März 2010 gestartet ist, wurden bereits mehr als 460 Lebensmittel-Ausgaben durchgeführt. Hildegard Kraßnik ist seit Beginn an für die Koordination zuständig, aktuell sind es insgesamt 63 Ehrenamtliche, die sich bei der „Tafel“ in Völkermarkt engagieren, in den Samstag-Teams sind jeweils zwölf bis 14 Personen vor Ort.

Spenden
Supermärkte stellen Waren, die nicht mehr verkauft werden können, der „Tafel“ zur Verfügung. „Es hat sich sehr gut entwickelt. Die Geschäfte sehen, wo die Sachen hingehen, und unterstützen uns gerne“, freut sich Kraßnik. „Die Lebensmittel sind vollkommen in Ordnung, müssten sonst aber weggeworfen werden.“ Woran es mangelt, sind Grundnahrungsmittel mit langem Haltbarkeitsdatum wie Mehl, Reis, Zucker, Nudel. Ebenso Hygieneartikel und Waschpulver. „Das bekommen wir nur, wenn z.B. eine Packung aufgerissen ist, aber gerade diese Produkte sind teuer“, so Kraßnik. Durch Spenden, die die „Tafel“ von Unterstützern wie Vereinen und Initiativen bekommt, können solche Waren angekauft werden.

Berechtigte
Wenn man eine gewisse Einkommensgrenze nicht überschreitet, bekommt man eine Berechtigungskarte. Die Menge an abgegebenen Waren richtet sich nach der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen (Erwachsene und Kinder). „Oft ist leider die Hemmschwelle sehr groß. Viele Personen, die berechtigt wären, scheuen sich, zu uns zu kommen“, weiß Kraßnik. „Aber es ist keine Schande – im Gegenteil: Wir retten Lebensmittel, und wer zu uns kommt, hilft, Lebensmittel zu verwenden, statt zu verschwenden.“ Etwa 70 Berechtigte kommen pro Lebensmittelausgabe.

Sehr gutes Team
„Wir sind ein sehr gutes, eingespieltes Team, es sind auch schon viele Freundschaften entstanden“, so Kraßnik. „Wir sind auch ein Partner der Give-Card, bei der Jugendliche für freiwillige Arbeit Punkte sammeln, und meistens bleiben sie länger, als sie für ihre Punkte müsste.“ Am 22. Dezember findet die Ausgabe ebenfalls statt. „Wir haben einen Adventkranz mit Kerzen und können dank der Hilfe von Vereinen auch 55 Kinder beschenken.“

Foto oben: Ein Samstagabend bei der „Tafel“ in Völkermarkt: All diese Lebensmittel können in Geschäften nicht mehr verkauft werden, müssten weggeworfen werden! Die Ehrenamtlichen verteilen die gespendeten Lebensmittel an Personen und Familien mit niedrigem Einkommen
© KRM

Lebensmittel-Ausgabe „Team Österreich Tafel“: jeden Samstag ab 19 Uhr beim Roten Kreuz in Völkermarkt (Bleistraße 3).
Gesamtes Haushalts-Einkommen für Berechtigungskarte – niedriger als:
1.185 Euro (alleine lebend) 
1.777 Euro (zwei Erwachsene) 
1.540 Euro (alleine mit einem Kind)
2.132 Euro (zu zweit mit einem Kind)
+ 355 Euro für jedes weitere Kind
+ 592 Euro für jeden weiteren Erwachsenen