Erster Mieter für Brain@Work-Center steht fest! Der Versicherungs-Löwe Generali landet bald auf ehemaligem KTZ-Standort in Klagenfurt: 126 Generali-Mitarbeiter sollen am Viktringer Ring auf 1.770 Quadratmetern eine neue Wirkungsstätte finden.

Noch ist die Generali Versicherung an zwei Standorten in Klagenfurt vertreten: In der Burggasse 9 und am St. Veiter Ring 1. Das soll sich aber ab Herbst kommenden Jahres ändern.

Umbauphase
Das Gebäude in der Burggasse befindet sich im Besitz von Lilihill und wird gerade zu einem Hotel umgebaut. Beide jetzigen Standorte in Klagenfurt werden nächstes Jahr aufgelassen. Ab nächstem Jahr heißt es für 126 Mitarbeiter von Generali: Wir siedeln in ein neu konzipiertes Gebäude. „Lilihill ist beim Umbau am Viktringer Ring gut im Plan, alles verläuft sehr professionell. Aus jetziger Sicht ist alles auf Schiene. Wir haben uns bewusst für die Innenstadt entschieden, um für Kunden und Mitarbeiter gut erreichbar zu sein. Für mich wichtig, dass wir als großer Versicherer, die Vertrags- und Schadenssabteiling in der Stadt haben“, sagt Gratzer. Ein Standort am Stadtrand war für Generali nicht wünschenswert.

Moderner Generali Standort
An der Stelle, wo bis vor kurzem noch das KTZ-Gebäude am Viktringer Ring stand, entsteht ein multifunktionales Gebäude mit dem Namen „Brain@Work“, das von Lilihill errichtet wird. Die Generali-Mitarbeiter werden ein neues Bürogebäude mit einer Fläche von rund 1.800 Quadratmetern beziehen. „Es wird ein Standort, der höchste Ansprüche erfüllt. Mit Rückzugsmöglichkeiten, modernen Arbeitsplätzen und vielfältigen Besprechungsräumen auf dem neusten Stand der Technik haben wir dann in Klagenfurt neben Innsbruck und Linz die modernsten Standorte Österreichs“, sagt Gratzer. Auf ein gutes Umfeld wird bei Generali größten Wert gelegt. Gratzer: „Mitarbeiter sind unser größtes Kapital.“ Wie viel der Umzug kosten wird, will Gratzer, trotz mehrfachem nachhaken, jedoch nicht verraten.

Foto oben: Generali Regionaldirektor Wolfgang Gratzer „Wir haben uns bewusst für die Innenstadt entschieden, um für Kunden und Mitarbeiter gut erreichbar zu sein“
Foto: © KRM

Im Herbst soll Generali-Versicherung einziehen. Mehr will Errichter Lilihill nicht verraten

KRM