Der 20-jährige Lukas Hoffmann schneidert aus alten Segelstoffen und Vintage-Leder Taschen. Inspiration findet der Klagenfurt in seiner Region.

Während seiner Lehrzeit hatte Lukas Hoffmann wenig Geld, wollte aber unbedingt eine stylische Tasche haben. „Da habe ich mir aus alten Werbeplanen meines Lehrbetriebs selbst eine Tasche geschneidert“, sagt Hoffmann. Sein Umfeld wurde neugierig auf die Taschen und so schneiderte der damalige Lehrling munter drauf los.

Alte Segel – schicke Taschen. Da sein Vater langjähriges Mitglied vom Kärntner Yachtclub Klagenfurt und Österreichischer Staatsmeister in der Bootsklasse „Melges 24“ ist, kam er auf die Idee, es einmal mit ausgedienten Segeln zu versuchen. „Ein Segel ist äußerst strapazierfähig. Es scheuert kaum ab und ist extrem reißfest – einfach ein toller Rohstoff“, ist Hoffmann begeistert. Von Mitgliedern des Yachtclubs wird der Taschendesigner mit ausgedienten Segeln versorgt. Einer seiner Leitgedanke ist es, dass die Taschen aus recycelten Materialien hergestellt werden. „Mir ist es es auch sehr wichtig, dass die Taschen für Schüler und Lehrlinge leistbar sind“, sagt Hoffmann. Die Haubentaucher-Bags werden zu 100 Prozent in Kärnten produziert und sind zudem 100 Prozent Handarbeit. Sein Unternehmen hat der Klagenfurter Haubentaucher getauft. „Von Kindesbeinen an hat mich der Haubentaucher fasziniert. Er ist anpassungsfähig, elegant und einzigartig“, erklärt Hoffmann.

Vintage-Leder. Drei verschiedene Modelle hat Hoffmann in seinem Online-Store zur Auswahl. Eine Laptoptasche, eine Reisetasche und eine Freizeittasche kann man dort erwerben. Jedes Stück ist einzigartig. Vor kurzem hat sich der kreative Klagenfurter einen neuen alten Rohstoff angeschafft. Von einem ehemaligen Klagenfurter Lederhersteller hat Hoffmann Rohleder aus den 70er- und 80er-Jahren bekommen. Das alte Leder zeichnet eine feine Patina aus. Verschwenden will der Haubentaucher nichts. Aus den Lederresten werden Armbänder hergestellt.
Haubentaucher will abheben. Kunden hat Haubentaucher-Bags in ganz Österreich, Deutschland und in Italien. Das Ein-Mann-Unternehmen soll aber noch wachsen. Die Haubentaucher-Bags und Armbänder können online unter Haubentaucher bestellt werden. Wer die Taschen aber vor Ort erleben will, hat dazu im Mojo-Concept-Store am Dr.-Arthur-Lemisch-Platz 4 in Klagenfurt die  Möglichkeit.

Die Haubentaucher-Bads sind zweifelsohne urban

© Walter Fridolin Islebe

Lässige Ledertasche von Haubentaucher-Bags

KK