Über 200 Läuferinnen und Läufer versammelten sich am Morgen des 24. Dezember beim Villacher Hauptbahnhof. Das Friedenslicht aus Betlehem wurde ins Kloster Wernberg gebracht.

Der Friedenslichtlaut fand heuer bereits zum 21. Mal statt. Organisator Adam Müller: „Über 200 Teilnehmer hatten wir noch nie. Vielen Dank für das Engagement.“ Mit dabei auch Extremsportler Dominik Pacher und der Special-Olympics-Sportler Alexander Radin, der 2014 zum besten Special-Olympics-Sportler Österreichs gewählt wurde.

Karitativer Zweck 
Die Spendeneinnahmen, pro Kilometer wurde von allen Teilnehmern rund ein Euro gespendet, kommen einer bedürftigen Spittaler Familie zugute. Die Veranstaltung fand unter der Ägide von „Licht ins Dunkel“ statt