Der Schuhplattlerverein Hochstadler-Buam Irschen wurde im Jahr 1950 gegründet. Seit damals wurden an die 170 Schuhplattlerinnen und Schuhplattler ausgebildet.

Der Verein zählt heute zu einem der wenigen reinen Schuhplattlervereine Kärntens und ist mit 50 aktiven Mitgliedern einer der größten des Bundes der Heimat- und Trachtenvereine für Kärnten.

Nachwuchsförderung
Das oberste Credo des Vereins ist es den Brauchtum hochzuhalten und zu bewahren. Deshalb hat er es sich zum Ziel gesetzt diese Brauchtumsarbeit weiterzuführen und den Nachwuchs weiterzugeben. „Vor einigen Jahren starteten wir, mit den Jugendausbildnern, Martin Wuggenig, Thomas Zeber und Andreas Kranabetter, eine neue Nachwuchsgruppe. Von 20 Kindern, die damals mit den Platteln begonnen haben, sind immer noch 18 mit vollem Eifer dabei. Derzeit sind mehr als die Hälfte unserer aktiven Mitglieder jünger als 18 Jahren. Aufgrund der hohen Nachfrage starten wir im Herbst dieses
Jahres erneut mit einer neuen Nachwuchsgruppe“, so Obmann Thomas Zeber stolz.

Auftritte
Der Hauptzweck des Vereins besteht darin, das gelernte bei diversen Auftritten im In- und Ausland zur Schau zu stellen. Zu den Höhepunkten zählten die Auftritte der jüngsten Nachwuchsgruppe im deutschen Fernsehen. „Im vorigen Jahr waren sie bei „Litte Big Stars – mit Thomas Gottschalk“ und erst vor kurzem hatten sie einen Live Auftritt bei „Immer wieder Sonntags“. Solche Auftritte sind eine großartige Gelegenheit unseren Verein, unsere Heimat und vor allem unser Brauchtum zu präsentieren“, erklärt der Obmann des Schuhplattler Vereins. Am Gemeindeplatz in Irschen veranstalten die Schuhplattler zweimal jährlich einen brauchtümlichen Abend mit einheimischer Kulinarik, volkstümlicher Unterhaltung und natürlich mit zahlreichen Darbietungen der Plattlerkünste.

© KK