Die Mitglieder der Feuerwehrjugend leisten einen sehr wichtigen und unverzichtbaren Beitrag zur Nachwuchssicherung aller Freiwilligen Feuerwehren im Bezirk.

Die Mitgliedschaft bei einer Feuerwehrjugend stellt eine sinnvolle und vor allem abwechslungsreiche Freizeitgestaltung dar. Sie sichert aber vor allem den Nachwuchs der freiwilligen Helfer.

Bestens ausgebildet
In den verschiedenen Feuerwehrjugend-Gruppen werden die jungen Kameraden mit den zukünftigen Aufgaben eines Feuerwehrmannes oder einer Feuerwehrfrau spielerisch vertraut gemacht – aber immer mit dem nötigen Ernst. Auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Sachsenburg die 1882 gegründet wurde und heuer das 135-Jahr-Jubiläum feiert, ist man im Bereich der Jugendarbeit sehr engagiert wie uns der Abschnittsfeuerwehrkommandant Herbert Haas erklärt. Haas kam im Jahr 1982 zur FF Sachsenburg, übernahm im Jahr 1998 die Funktion des Kommandanten und ist seit 2009 Abschnittsfeuerwehrkommandant des Feuerwehrabschnittes Spittal/Lurnfeld. „Die Jugendfeuerwehr Sachsenburg wurde offiziell im Jahr 2004 gegründet und verfügt derzeit über zehn Mitglieder. Es gab aber bereits in den 1950er Jahren eine Jugendfeuerwehr, die zirka bis 1962 aufrechterhalten wurde“, erklärt Haas.

Bezirksmeisterschaft
Erst kürzlich wurden in Sachsenburg die Bezirksmeisterschaften der Feuerwehrjugend ausgetragen. Die Jungflorianis aus dem Bezirk Spittal, sowie Gastgruppen aus Finkenstein, Hermagor und Schwabegg, nahmen im Einzel- (Bronze und Silber) und im Gruppenbewerb mit Staffellauf (Bronze und Silber) teil und erbrachten durchwegs tolle Leistungen. Die Siegerehrung im Fußballstadion Sachsenburg wurde von BFK-Stv. Peter Podesser, AFK Herbert Haas und dem Sachsenburger Bürgermeister Wilfried Pichler vorgenommen.

In Sachsenburg wurden die Bezirksmeisterschaften ausgetragen
Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes

Herbert Haas, Abschnittsfeuerwehrkommandant Spittal/Lurnfeld

© Presse-Team BFKdo-Spittal/KK