ANZEIGE


Viktor Gernot und Günther Maria Halmer begeisterten das Publikum vergangenes Wochenende im Rahmen der KULTURGASTSPIELE im Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim.

„Nicht wahr?!“ – als Zugabe ein ganzer Abend!!!!
Wie oft wird diese „Floskel“ am Ende eines Satzes angefügt? Das hat sich Viktor Gernot wohl gedacht und daraus ein Kabarett-Programm gemacht, das seine Ansichten wiederspiegelt, nicht immer „nur“ lustig sondern sehr wohl auch ein bischen „bissig“ ist, die täglichen Lügen „aufs Korn“ nimmt und ganz einfach seine Suche nach der Wahrheit dem Publikum auf der feinen kleinen Festspielbühne in „seinem“ Ronacher Therme & Spa näherbringt.

„Sein“ Ronacher ist nicht von ungefähr gesagt, denn Viktor Gernot zählt schon seit einer kleinen Ewigkeit zu den Freunden von Simone und Markus Ronacher und es ist für ihn immer ein bisschen „nachhause kommen“ wenn er bei seinen Freunden in Bad Kleinkirchheim eincheckt.

Aber nicht nur Viktor Gernot hat eine besondere Liebe zu Bad Kleinkirchheim – umgekehrt ist es eindeutig genauso! Fazit: der erste Abend war ruckzuck ausverkauft. Was macht Viktor? Er gibt total unkompliziert eine „Zugabe“ und zwar gleich einen ganzen Abend – wenn das keine Liebeserklärung ans Publikum ist! Und Berührungsängste sind ihm auch mehr als fremd. Der Beweis wird sofort nach der Vorstellung an der intimen Bar gebracht: Scherze mit den Besuchern, Autogramme, gemeinsam anstoßen…..Viktor Gernot ist definitiv in der Seele ein Bad Kleinkirchheimer – nicht wahr??????

Günther Maria Halmer: Fliegen kann jeder!
Und der Schauspieler weiß, wovon er spricht. Ob als sympathische Schlitzohr Tscharlie in Helmut Dietls Kultserie „Münchner Geschichten“ oder als Anwalt Abel, er ist eine feste Größe und ein echtes Fernsehgesicht. Aber, er steht dazu auch etwas widerborstig und ein sehr eigenwilliger Typ zu sein. Wie er sich selbst beschreibt? Wie einen Tannenbaum – Günther Maria Halmer: „Immer ein bisschen zu ernst, auch wenn ein paar bunte Kugeln dran hängt. Mit Nadeln, die stechen – einen Tannenbaum kann man nicht umarmen.“

Eine von vielen Erkenntnissen, die er bei der Lesung seines Buches unter dem Motto „Ansichten eines Widerborstigen“ gerne und sehr launig zum Besten gibt. Natürlich sehr zur Freude des Publikums auf der kleinen aber feinen Bühne des Ronacher Therme & Spa in Bad Kleinkirchheim das seinen Einsatz mit Standing Ovations honoriert.

Simone Ronacher: „Für mich ist es faszinierend, wie bescheiden Günther Maria Halmer geblieben ist. Er ist ein Mensch, der sehr genau abwiegt, wem er an sich heranlässt und wem nicht. Mitunter könnte man sogar sagen, er ist ein sehr liebenswerter Griesgram. Umso mehr freut es mich, ihn zu unseren Freunden zählen zu dürfen!“

Günther Maria Halmer las aus seiner Biographie „Fliegen kann jeder“ vor

Viktor Gernot ©Hannes Krainz
Günther Maria Halmer ©Thermenhotel Ronacher