In 245 Tagen durch 15 Länder. Lisa macht das, wovon andere nur träumen – sie reist um die Welt. Next stop: Vermutlich Philippinen, Nord- oder Südafrika – man kann nie wissen!

Die Reiselust der 31-jährigen Sozialpädagogin lässt sich mit einer Textzeile eines deutschen Songs treffend formulieren: „Eines Tages fällt dir auf dass du 99 Prozent nicht brauchst. Du nimmst all den Ballast und schmeißt ihn weg – denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck.“ Ähnlich lässt sich auch der Beginn von Lisa´s Reise beschreiben. „Nachdem ich den 40-Stunden-Job nach dem Studium hinter mich gebracht, eine Pensionsversicherung und ein Bausparkonto eröffnet habe und die 30 erreicht hab – dachte ich mir: jetzt oder nie!“, erklärt die Weltenbummlerin die vorher schon mit der Organisation CISV weltweit unterwegs war.

Raus aus der Komfortzone
49 Orte in 15 Ländern hat sie seit ihrem Reiseantritt am 24. Juni 2016 schon bereist. Auf die Frage welche Reaktionen es darauf gab das sie alleine die Welt bereisen möchte antwortet sie: „Viele sagen es ist mutig, es kann aber jeder machen. Man muss sich nur trauen aus seiner gewohnten Komfortzone auszubrechen. Ich hab noch nie so viel über mich und über das Leben gelernt wie auf dieser Reise.“ Es geht also nicht darum von Nullkommanichts von A nach B zu kommen, sondern darum, bewusste Reisen zu genießen, etwas zu erleben und neue Menschen kennenzulernen. Trotz all der positiven Erlebnisse wie etwa dem Open-Water-Tauchkurs auf den Galapagosinseln lässt sich eines nicht bestreiten: man wird auf einer solchen Reise auch mit Armut und Kriminalität konfrontiert. Lisa erinnert sich: „Als mir in Bolivien meine Kamera gestohlen wurde hätte ich die Reise am liebsten abgebrochen – ich hab mich das erste Mal wirklich allein gefühlt. Es gibt natürlich auch negative Erfahrungen und Erlebnisse aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und man darf sich von nichts und niemandem die Lust am Leben nehmen lassen.“

Ein Blog der motiviert, amüsiert und inspiriert
Über Facebook und Instagram hat Lisa Freunde, Familie und Interessierte stets mit Bildern und Reiseberichten auf dem Laufenden gehalten – das soll auch in Zukunft so bleiben! Die eigene Homepage www.weltwirbel.com befindet sich noch im Aufbau man findet aber jetzt schon die einen oder anderen Reisetipps und Erfahrungsberichte. Bereits im Mai heißt es wieder „Ich bin dann mal weg!“

Lisa reist um die Welt – Zu den Lieblingsländern der naturverbundenen Spittalerin zählen Brasilien, Mexico und Belize

© Elena Schittenkopf (2), © KK