Leckere Vollmilchschokolade, cremiger Mascarpone und Marzipan – Backen ist die zuckersüße Leidenschaft von Alexandra Pucher aus Möllbrücke.

Schon als junges Mädchen war die Oberkärntnerin vom Backen begeistert, schaute ihrer Mutter dabei über die Schulter und begann selbst, mit den süßen Zutaten zu experimentieren.

Tortenträume
Bis heute ließ sie diese Backleidenschaft nie los. Vor allem Motto-Torten haben es der jungen Mutter zweier Kinder angetan. Ob Geburtstage, Hochzeiten oder Taufen – für ihre Lieben entwirft die Hobbybäckerin immer wieder außergewöhnliche und individuelle Tortenträume und sorgt damit für Staunen.

Die süße Seite des Lebens
Mit bunt eingefärbtem Fondant oder Marzipan verleiht die Zuckerbäckerin jeder Torte ihren individuellen Look. Dabei ist jede Kreation ein Unikat. Ob zarte Rosen, Schultüten, Hochzeitspaare, Babyschuhe oder Fußbälle – aus Zucker zaubert die 37-Jährige kleine Kunstwerke. „Am Backen fasziniert mich vor allem die Tatsache, dass man alles machen kann. Es ist praktisch nichts unmöglich“, erklärt die Tortenfee. Beim Modellieren der Figuren, die sie übrigens aus dem Kopf heraus zum Leben erweckt oder einer Vorlage nach empfindet, kann Alexandra abschalten und ihrer Phantasie freien Lauf lassen. So kommt es auch mal vor, dass sie bis spät in die Nacht an ihrem Tortentraum arbeitet. „Für meine zuckrigen Kunstwerke lege ich auch gerne mal die eine oder andere Nachtschicht ein“, lacht Alexandra Pucher, die in ihrer Freizeit auch gerne malt. Nicht weniger wichtig als das perfekte Aussehen der süßen Versuchungen ist der himmlische Geschmack. So experimentiert die Möllbrücknerin mit klassischer Biskuit-, Schoko- oder Nussmasse und auch ihre unterschiedlichen Füllungen lassen die Herzen von großen und kleinen Naschkatzen höher schlagen. Mhhhh… schon alleine wenn die Backfee über ihre zuckersüßen Kreationen spricht, läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Zuckersüßes Geschenk
Mit ihrer Backleidenschaft und ihren Tortenträumen schafft es die Möllbrücknerin immer wieder, ihre Familie und Freunde zu verzaubern. „Wenn für einen Moment alle Augen staunend auf meine Torte gerichtet sind, macht mich das einfach glücklich. Vor allem glänzende Kinderaugen erfüllen mich mit großer Freude“, berichtet die Hobbybäckerin aus Möllbrücke begeistert.

© KK