Im Jänner und Feber geht es für die Faschingsgilden des Bezirks Spittal in die Hochsaison. Das närrische Treiben findet seinen Höhepunkt.

Der SPITTALER liefert Ihnen einen Überblick über die Spittaler Gilden und was sie planen.
NÄRRity.

Wie bereits berichtet, treten am 14. Feber 20 Kärntner Gilden im Rahmen einer Faschingscharity-Sitzung im Villacher Congress Center auf. Organisiert wird „NÄRRity“ vom BÖF-Kärnten (Bund Österreichischer Faschingsgilden). Präsident Bruno Arendt: „Wir hoffen auf einen grandiosen Erfolg. Die NÄRRity-Sitzung zeigt den Zusammenhalt unter den Gilden in Kärnten.“ Für die Feinabstimmung des Programms zuständig: Hari Baumgartner (Fasching Maria Gail) und Lei-Lei-Legende Franz Kleinbichler! Karten gibt es seit 7. Jänner über das Kartenbüro der Villacher Faschingsgilde. Die Kartenhotline: 04242/22160.

Premiere am 12. Jänner.

Die Faschingsgilde Spittal an der Drau feiert am 12. Jänner um 19.44 Uhr Premiere, danach erfolgt jede Woche eine Sitzung bis einschließlich neunten Feber. Am 10. Februar findet der Kinderfasching statt. Am zweiten März um 12.22 findet dann eines der Highlights der heurigen Saison der Umzug statt. Außerdem nimmt man heuer an der sogenannten NÄRRity-Sitzung am 14. Februar im Congress Center Villach teil. „Es ist sicher was Besonderes gemeinsam aufzutreten, dabei steht die Gemeinschaft und der Dienst an einer guten Sache im Vordergrund,“ freut sich Kanzler Peter Schober.

25 Jahre im Zeichen des Faschings.

Als zweite Oberkärntner Faschingsgilde nimmt das Millstätter Narren Parlament an der NÄRRity Sitzung in Villach teil. Der Millstätter Fasching ist ein fester Bestandteil des Oberkärntner Ballkalenders, doch auch für etablierte Vereine wie das Narren Parlament ist die Durchführung des Veranstaltungsreigens in der sogenannten 5. Jahreszeit nicht immer leicht. „Es ist jedes Jahr eine große Herausforderung für unsere ehrenamtlichen Funktionäre und unbezahlten freiwilligen Akteure, die Faschingssitzungen über die Bühne zu bringen,“ weiß Präsident Josef Pleikner.

Jubiläum.

Vor 25 Jahren fand die erste Sitzung des MiNaPa statt, aus diesem Grund meint Josef Pleikner: „Im heurigen Jubiläumsjahr wollen wir ordentlich Gas geben.“ Neben der Teilnahme an der Närrity-Sitzung sind in Millstatt Faschingssitzungen am 2., 8. und 9. Februar 2019 geplant.

Baldramsdorf startet durch.

Bis sechsten Jänner pausiert die Faschingsgilde Baldramsdorf, danach startet man aber mit diversen Faschingssitzungen durch. Auch tritt man am Dorfplatz mit unterschiedlichen Nummer auf, die heurige Nummer steht noch nicht fest aber es ist jedes Jahr etwas ganz Spezielles weiß Kanzler Günter Brunner: „Wir hatten schon die unterschiedlichsten Themen vom Eiffelturm über ein Einkaufszentrum bis hin zum Jäger, immer mit dabei ist unser Wohnwagen wo man sich zum lustigen Plausch trifft.“

Für einen guten Zweck.

Die Narren der Faschingsgilde Steinfeld geben mittlerweile seit 14 Jahren ihre lustigen Sketche auf der Bühne zum Besten. Ein Teil der Einnahmen die während der Sitzungen lukriert, werden gespendet. „In den letzten Jahren konnten somit knapp 100.000€ an Personen und Organisationen gegeben werden, die es im Moment nicht so leicht haben.“, verkündet Kanzler und Obmann Peter Lanz stolz. Die Premiere der heurigen Faschingssaison in Steinfeld erfolgt am 19. Jänner um 19.33 Uhr.

©Manfred Schlögel