19 heimische Firmen waren in den vergangenen Wochen mit dem Aufbau des 41. Adventmarktes in Villach beschäftigt. Am Freitag, ab 18:30 Uhr, beginnt die Eröffnungsfeier.

Das Programm steht heuer ganz im Zeichen des 200-Jahr-Jubiläums des bekannten Weihnachtsliedes „Stille Nacht!“ Ab 17. November ist dann auch die Altstadt-Eislaufarena am Rathausplatz wieder kostenlos benutzbar. Die milden Temperaturen seien dabei kein Problem, wie Bürgermeister Günther Albel betont: „Es wird das Eis geben, 2017 hatten wir beim Aufbau ähnliche Temperaturen, aber wir hoffen natürlich trotzdem auf kühleres Wetter.“

Programm. Studie bringt der Advent für die Innenstadt eine zusätzliche Wertschöpfung von rund 11,5 Millionen Euro“, so Albel. Sechs Adventhütten warten ab Freitag mit verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten auf die Besucher, die Öffnungszeiten sind täglich von 14 bis 22 Uhr. Während der kommenden Wochen sorgen darüber hinaus insgesamt rund 60 Veranstaltungen für ein abwechslungsreiches Programm, u.a. der Kunstadvent im Park, das Christkindlpostamt, ein Strechelzoo, Kindereisenbahn, das Weihnachtssingen am Hauptplatz mit verschiedenen Chören (8. Dezember) oder der Bauernadvent 16. Dezember). Auch Gastronomin Brigitte Kaufmann kehrt mit ihrer Suppenküche beim Villacher Advent wieder in die Draustadt zurück. Ein wenig gruselig wird es am 30. November – ab 18:30 Uhr findet der große Perchtenlauf in der Altstadt statt.

Foto © KRM