Intensive Infoarbeit in den Kindergärten hat sich bezahlt gemacht. Ab Herbst gibt es nun eine 1. und eine 3. Ganztagsklasse an der Volksschule St. Veit/Glan.

Einen langen Atem haben die Stadtgemeinde St. Veit/Glan und die Verantwortlichen der Volksschule St. Veit in Sachen Ganztagsschule bewiesen. Nachdem im heurigen Schuljahr keine Ganztagsklasse zustande gekommen ist, haben das BÜM im Auftrag der Stadt und die Volksschule die Infoarbeit in den Kindergärten intensiviert – mit Erfolg: Im kommenden Schuljahr 2017/18 wird es wieder eine 1. Klasse in Ganztagsform geben. 17 Kinder wurden dafür heuer angemeldet. Ab Herbst wird dann die 1. und 3. Klasse in dieser Variante geführt.

Einstieg ins Schulleben
Bürgermeister Gerhard Mock: „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass wir die Ganztagsschule heuer wieder sichern konnten. Wir sind damit in unserem Weg bestätigt worden, diesen zukunftsträchtigen Schultyp an unserem Standort zu halten.“ Möglich geworden ist die Fortsetzung durch intensive Infoarbeit im Rahmen des seit Jahren etablierten KLiK-Programms in den St. Veiter Kindergärten.

Eltern begeistert
KLiK steht für „Kreatives Lernen im Kindergarten“. Hier findet die Schulvorbereitung mehrmals pro Woche statt, außerdem gibt es gemeinsame Unterrichtseinheiten. „Die Kinder werden spielerisch auf die Schule vorbereitet und bekommen von Beginn an einen direkten Draht zu ihrer künftigen Schule“, so Mock weiter. Die Eltern waren von diesem System begeistert – das sah man an den Ergebnissen der Elternbefragung im vorigen Jahr.

© KRM