ANZEIGE


Die Perchtengruppe Divinus Pass veranstaltet am 15. Dezember, ab 19 Uhr, in St. Magdalen erstmals einen Krampuslauf. Rund 700 Krampusse werden den Gästen das Fürchten lehren.

Obmann Fabio Trezza und sein Stellvertreter Marcel Sadjak haben es sich zur Aufgabe gemacht, aus dem verschlafenen Dörfchen einen Ort des Grauens zu machen. „Unser Ziel ist es, als junge Gruppe Brauchtum auch in der Neuzeit aufrecht zu halten. Unser jüngstes Mitglied ist 16 Jahre, das älteste 24 Jahre“, sagt Trezza. Bei all dem „Grauen“ steht die Sicherheit der Teilnehmer und Zuseher an erster Stelle. Trezza: „Wir wollen zeigen, dass Krampusse auch anders sein können, dass es gesittet abgehen, man aber trotzdem eine Hetz haben kann. Es werden auch alle möglichen Schlagwerkzeuge kontrolliert.“ Nach dem Lauf ist noch lange nicht Schluss: Ab 21 Uhr wird zur After-Show-Party auf den Sportplatz St. Magdalen geladen, für Stimmung sorgt DJ MaxX.

Neue Krampusse gesucht. Die Gruppe Divinus Pass hat derzeit 20 Mitglieder. Seit drei Jahren ist Maskenschnitzer Robert Mitterer für die furchterregenden Masken zuständig – bei der Gestaltung fließen die Ideen der Divinus Pass selbstverständlich mit ein. Trezza: „Ende Dezember bestellen wir die neuen Masken für die Saison 2019/20. Wir freuen uns auch über neue Mitglieder – wer dabei sein möchte meldet sich bitte via Facebook.“ Infos: DivinusPass/Facebook

KONTAKT:
https://www.facebook.com/PGDivinusPass/

Kampuslauf in St. Magdalen, 15. Dezember, ab 19 Uhr