Der Tennissport in Seeboden hat viel Geschichte. Maßgeblich dafür verantwortlich ist der 1. Tennisclub Seeboden, der vor 40 Jahren gegründet wurde.

Der 1. TC Seeboden ist ein gemeinnütziger, eingetragener Sportverein für Jung und Alt der in den 40 Vereinsjahren mehrere Kärntner Tennismeister hervorgebracht hat und auch im Bereich der Jugendförderung und –ausbildung vorbildlich engagiert ist. Erst vor wenigen Wochen feierte man das 40-Jahr-Jubiläum und die Eröffnung des neuen Klubraumes.

Ein Miteinander
Gegründet wurde der TC Seeboden am 10. Dezember 1976 im Moserhof. „Motoren“ dafür waren Alfred Obereder und Ulrich Kronawetter – der spätere Langzeitobmann. Durch umsichtige Vereinsführung gab es binnen weniger Jahre einen Mitgliederstand von über 500. Neben dem sportlichen Aspekt wird im Verein großer Wert auf das gesellige Beisammensein der Vereinsmitglieder und Gäste gelegt. Zweck des Vereins ist die Pflege, Förderung und Verbreitung des Tennissports unter besonderer Berücksichtigung der Jugendförderung und -ausbildung. Aus diesem Grund kooperiert man auch mit dem Tennisklub Millstatt. Unter dem Namen „Spielgemeinschaft Millstatt“ spielen 14 Mannschaften in diversen Klassen von U8 bis zur Senioren-Bundesliga. Bis zu zehn Teams halten ihre Meisterschaftsspiele auf der Anlage in Seeboden ab.

Neuer Clubraum
Aktuell finden über 300 Vereinsmitglieder und alle tennisinteressierten Gäste eine schöne Tennisanlage vor, die von drei Platzwarten betreut wird. Der neue Klubraum entstand unter der aktuellen Klubführung – Obmann Christian Stuppnig, Stellvertreter Karl Winkler; Kassier Eva Granig, Schriftführer Christian Koch sowie Thomas Traschitzker (sportlicher Leiter, Jugendreferent, Web-Administrator). Traschitzker hatte auch die Idee zum Klubraum, den Vereinsmitglied Manuel Meixner plante und mit zahlreichen Helfern und Firmen umsetzte. Stuppnig erklärte bei der Eröffnung des Clubraumes anlässlich der Geburtstagsfeier, dass die Kosten „bei rund € 85.000,- liegen und vom Land, der Marktgemeinde, dem ASVÖ und dem Verein getragen werden“. Bürgermeister Wolfgang Klinar lobte die Vereinsarbeit: „Einen Verein, der derart viel in die Jugendarbeit steckt unterstützen wir gerne.“ Stark an der Jugendarbeit beteiligt ist auch das Tennis- und Leistungszentrum Oberkärnten (TZO) mit Martin Taudes (Obmann, Trainer) und Wolfgang Steinacher, welches hier quasi die Heimstätte hat.

Der aktuelle Vorstand: Helmut Stöflin, Christian Stuppnig, Karl Winkler, Christian Koch, Eva Granig, Thomas Traschitzker und Alfred Granig (von links)

Christian Stuppnig im Gespräch mit Ulrich Kronawetter (rechts)

© TC Seeboden